Suchen

HMI mit 4,3 Zoll: Zwei Modelle, zwei verschiedene Prozessoren

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Das Modell Nallino basiert auf einen i.MX6ULL und Santino LT auf einen Single- oder Dual-Core-i.MX6-Prozessor. Beide messen eine Diagonale von 4,3 Zoll.

Firmen zum Thema

Zwei HMI-Modelle mit zwei unterschiedlichen Prozessoren. Die Familien Nallino und Santino.
Zwei HMI-Modelle mit zwei unterschiedlichen Prozessoren. Die Familien Nallino und Santino.
(Bild: Garz & Fricke)

Die HMIs mit 4,3 Zoll der Serie Nallino und Santino hat Garz & Fricke überarbeitet. Nallino wurde für eine geringe Leistungsaufnahme und günstige Projekte optimiert. Santino LT entwickelte der Hersteller für komplexere UI- und UX-Konzepte. Bei beiden Varianten handelt es sich zum Start der Serie um sogenannte Rear-Mount-Produkte. Die Front eines zu bestückenden Gerätes muss nur über einen rechteckigen Ausschnitt sowie vier Gewinde zur Verschraubung verfügen. Weitere Bauformen folgen im Laufe des Jahres 2020.

Verbessert hat der Hersteller die verwendeten Prozessoren der aktuellen i.MX6-Generation. In der aktuellen Produktvariante verwendet der Hersteller verbesserte Displays mit hoher Helligkeit und widerstandsfähigen Touchscreens. Laut Hersteller beträgt die Helligkeit bis zu 576 cd/m² und es ist ein störunempfindlicher Projective-Capacitive- (PCAP-)Touchscreen verbaut. Nallino basiert auf dem Prozessor i.MX6ULL und bietet keine 3D Grafikbeschleunigung. Santino LT arbeitet mit einem Single- oder Dual-Core-i.MX6-Prozessor mit einer höheren Taktfrequenz und einer 3D Grafikbeschleunigung.

Upgrade möglich

Das Modell Nallino für den preiswerten Einsatz lässt sich auf das leistungsfähigere Santino LT upgraden. Rechenleistung und Grafikperformance können vom Anwender je nach Anforderung skaliert werden. Zu den standardmäßigen Schnittstellen gehören 100-MBit-Ethernet, bis zu zwei USB 2.0, RS485, CAN, RS232, GPIO sowie uSD-Karte.

(ID:46340891)