Suchen

Benutzerschnittstellen HMI-Lösung auf i.MX35-Basis

| Redakteur: Holger Heller

CUPID basiert auf Freescales i.MX35 ARM1136 CPU mit 532 MHz Taktfrequenz. Als CUPID 7.0 boxed ist das Gerät zunächst mit einem 7“-WVGA-Display erhältlich. Eine weitere Variante mit

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

CUPID basiert auf Freescales i.MX35 ARM1136 CPU mit 532 MHz Taktfrequenz. Als CUPID 7.0 boxed ist das Gerät zunächst mit einem 7“-WVGA-Display erhältlich. Eine weitere Variante mit 8“ ist für das dritte Quartal 2010 geplant. Beide sind mit einem analog-resistiven Touchscreen ausgestattet. Das CUPID 7.0 boxed gibt es jedoch auch mit Projected Capacitive Touch.

Serienmäßig verfügt CUPID über Schnittstellen für Ethernet, USB Host und OTG, 2x RS-232, Digital I/Os, SPI/Keypad (multiplexed) sowie einen Lautsprecheranschluss. Für industrielle Anwendungen ist das System mit galavanisch isoliertem CAN-Interface sowie einer RS-485 Schnittstelle lieferbar. Starterkits mit vorinstallierten ROM-Images für Windows CE und Linux sowie optimierte Treiber- und Supportpakete vereinfachen den Einstieg.

(ID:333895)