High-Rel-Komponenten: Miniatursteckverbinder und geschirmte FFC-Kabel

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Bild: Nicomatic)

Auf der Electronica in Halle C2, Stand 123 stellt Nicomatic mit der Serie EMM und dem FFC-Kabel V-Shield zwei Neuheiten für hochzuverlässige Anwendungen vor.

Die aktuellen Neuvorstellungen bei Nicomatic sind die Steckverbinder der Serie EMM und die geschirmten FFC-Kabel V-Shield. Die Miniatursteckverbinder im Raster von 1,27 mm zielen auf hochzuverlässige Anwendungen ab. Sie benötigen 40% weniger Platz als die Steckverbinder der Vorgängergeneration des Herstellers, sind 20% kleiner als Micro-D-Steckverbinder für 16-polige Konfigurationen und sind rund 10% kleiner als der nächste Wettbewerber der Branche, so der Hersteller. Die Steckverbinder kommen mit Reverse-Kontakten und integriertem 90°-Rückseitenschutz. Signalkontakte sind für bis zu 3 A ausgelegt (für einen 30-poligen Stecker) sind 1,27 mm lang und mit einer 1,27 µm dicken Goldschicht versehen, um sicherzustellen, dass die Signalintegrität auch unter Bedingungen starker Stöße und Vibrationen erhalten bleibt.

Das geschirmte FFC-Kabel V-Schild ist für 15 Millionen Biegezyklen und einen Krümmungsradius von 63,5 mm ausgelegt. Das fexible Kabel kann auch mit anderen Lösungen des Herstellers kombiniert werden, z.B. mit Crimpflex, Jumper-Kabeln und Microflex.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45583216 / Verbindungstechnik)