Suchen

HF- und Mikrowellentechnik: Cadence übernimmt AWR von National Instruments

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

EDA-Spezialist Cadence übernimmt für 160 Mio. US-Dollar den HF-Spezialisten AWR, eine hundertprozentige Tochter von National Instruments. Das ist gerade mit Blick auf 5G interessant.

Firmen zum Thema

AWR bietet spezielle Design-Tools für HF- und Mikrowellenanwendungen an. Das Bild zeigt AWR Design Environment.
AWR bietet spezielle Design-Tools für HF- und Mikrowellenanwendungen an. Das Bild zeigt AWR Design Environment.
(Bild: AWR)

Cadence Design Systems und National Instruments (NI) haben vereinbart, dass Cadence die hundertprozentige Tochter AWR Corporation übernehmen kann. AWR ist Branchenführer bei HF-EDA-Softwaretechnik und Cadence wird außerdem das HF-Team von AWR übernehmen. Weiterhin wollen Cadence und NI im Rahmen einer strategischen Allianz ihre Beziehungen bei der Entwicklung elektronischer Systeme mit Schwerpunkt Kommunikation weiter ausbauen.

5G als treibende Kraft der Branche

Bei der AWR-Software handelt es sich um ein Werkzeug, das von Entwicklern aus dem Umfeld der Mikrowellen und HF-Technik verwendet wird, um komplexe Hochfrequenzanwendungen zu entwerfen. Damit soll der Design- und Produktentwicklungszyklus bei Kommunikationssystemen, der Luft- und Raumfahrt sowie der Halbleiter, Computer und Unterhaltungselektronik beschleunigt werden.

Die HF- und Kommunikationsbranche steht vor allem bei Entwicklungen rund um 5G unter enormen Druck. Mit dem Know-how von AWR zusammen mit den Plattformen Allegro PCB Designer und Virtuoso sowie Spectre sollen sich schneller integrierte HF-Schaltungen entwickeln lassen. Die elektromagnetische und thermische Analyse ist für einen Entwickler nicht trivial und der Einsatz oft schwierig, so dass hier die Werkzeuge von Cadence wie Clarity 3D Solver, Celsius Thermal Solver und die Sigrity PowerSI verwendet werden.

NI LabVIEW und PXI-Module

Mit der Integration der AWR-Technik zusammen mit den Software-Tools von Cadence sollen künftig auch NI LabVIEW und die PXI-Module zusammenarbeiten können. Cadence wird für die Übernahme rund 160 Mio. US-Dollar bezahlen und 110 Mitarbeiter von AWR zu Cadence gehen. Die Übernahme soll voraussichtlich im ersten Quartal 2020 abgeschlossen sein.

(ID:46275476)