Smart Home

Herstellerübergreifendes Energiemanagement für Hausgeräte

| Redakteur: Hendrik Härter

Wasch- und Spülmaschinen von Herstellern wie BSH, Miele und Whirlpool kommunizieren über das von der EEBUS-Initiative und Energy@home entwickelte SPINE-Kommunikationsprotokoll untereinander und mit einem Energiemanager.
Wasch- und Spülmaschinen von Herstellern wie BSH, Miele und Whirlpool kommunizieren über das von der EEBUS-Initiative und Energy@home entwickelte SPINE-Kommunikationsprotokoll untereinander und mit einem Energiemanager. (Bild: EEBUS Initiative e.V.)

Die EEBUS-Initiative und Energy@home haben eine offene Sprache entwickelt, in der Hausgeräte und andere vernetzte Systeme über einen effizienten Energieeinsatz sprechen.

Eine gemeinsame Sprache für vernetzte Hausgeräte? Die EEBUS-Inititative und Energy@home haben eine offene Sprache entwickelt, in der Hausgeräte und andere vernetzte Systeme im Haus über effizienten Energieeinsatz sprechen. In einer praktischen Demonstration in den Räumen des Europäischen Komitees der Hausgerätehersteller (CECED) ist zu sehen, wie mehrere Haushaltsgeräte führender Hersteller wie BSH, Miele und Whirlpool über das Heimnetzwerk mit einem Energiemanager zusammenarbeiten.

Praktische Anwendungen, die dank der Interoperabilität der Geräte die Energieeffizienz im Haus oder im Zusammenspiel mit einem Smart Grid optimieren, stehen dabei dabei im Mittelpunkt. Für die Kommunikation zwischen den verschiedenen Geräten und dem Energiemanager kommt die übergreifende, plattformneutrale Sprache SPINE = Smart Premises Interoperable Neutral message Exchange zum Einsatz, die gemeinsam von EEBUS und Energy@home für die Kommunikation zwischen vernetzten Geräten entwickelt wurde.

SPINE basiert auf dem europäischen Smart-Appliances-REFerence-Modell, kurz SAREF, das von der EU-Kommission beauftragt und für die Interoperabilität vernetzter Geräte entwickelt wurde. Die Demonstration zeigt, wie sich unterschiedliche Kommunikationsstandards im Umfeld der Energieeffizienz und der Heimautomatisierung in der Praxis harmonieren lassen und ist so ein wichtiger Schritt weg vom Denken in einzelnen Branchen – wie etwa Haushaltsgeräte auf der Einen und Elektromobilität, Photovoltaik oder Smart Grids auf der anderen Seite.

Vernetzte Geräte tauschen Informationen aus

EEBUS-Geschäftsführer Josef Baumeister ergänzt: „SPINE, unsere gemeinsame Sprache für Energie im Smart Home und im IoT, lässt sich über viele verschiedene Kommunikationsprotokolle übertragen. Sie sorgt so dafür, dass vernetzte Geräte und Anlagen unterschiedlicher Hersteller und Branchen mit allen Energiemanagern, mit Smart-Home-Systemen wie auch untereinander kommunizieren können.

Wenn alle vernetzten Geräte im Haus auf diese Weise Informationen austauschen, dann lässt sich der Einsatz von Energie tatsächlich wirkungsvoll optimieren – etwa indem die besten Energietarife genutzt oder elektrische Verbraucher bei maximaler Produktion erneuerbarer Energie gezielt aktiviert werden. Diese Anwendungen werden mit der Entwicklung intelligenter Stromnetze und dem Wachstum von Photovoltaikanlagen zur Versorgung des eigenen Hauses immer wichtiger.”

Tipp: Treffen Sie die EEBUS-Initiative im September

Auf unserem IoT- und Smart-Home-/Smart-Building-Fachkogress am 13. und 14. September in München haben Sie die Möglichkeit, mit EEBUS-Geschäftsführer Josef Baumeister zu sprechen. Er wird am ersten Kongresstag um 14:45 Uhr einen Vortrag zum Thema „Mit EEBUS zum smarten Energiemanagement“ halten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44757416 / IoT)