Suchen

HARTING ist neues Hauptmitglied in der ODVA

Redakteur: Gerd Kucera

Den Status eines Hauptmitglieds von ODVA hat HARTING erworben. Das Unternehmen wird sich im Rahmen seiner Unterstützung der ODVA primär über HARTING, Inc. of North America engagieren.

Firmen zum Thema

Al Beydoun, ODVA: „Aufgrund des großen Spektrums führender Lösungsanbieter für die industrielle Automatisierung mit Industrial Ethernet ist die ODVA gut aufgestellt.“
Al Beydoun, ODVA: „Aufgrund des großen Spektrums führender Lösungsanbieter für die industrielle Automatisierung mit Industrial Ethernet ist die ODVA gut aufgestellt.“
(Bild: ODVA)

Die ODVA ist eine internationale Standardentwicklungs- und Handelsorganisation, zu deren Mitgliedern weltweit führende Automatisierungsanbieter gehören. Die ODVA sieht ihre Aufgabe darin, offene und kompatible Informations- und Kommunikationstechnologien in der Automatisierungstechnik zu fördern. Zu ihren Standards zählen das medienunabhängige Netzwerkprotokoll Common Industrial Protocol oder „CIP“ sowie industrielle Kommunikationstechnologien, u. a. EtherNet/IP, DeviceNet und mehr. Um die zukünftige Interoperabilität der Produktionssysteme und ihre Integration mit anderen Systemen zu gewährleisten, befürwortet die ODVA die Übernahme von COTS-Lösungen (commercial-off-the-shelf/kommerziell und serienmäßig produziert) und standardmäßigen Internet- und Ethernet-Technologien als Leitprinzip. Dieses Leitprinzip wird durch EtherNet/IP verkörpert – dem weltweit führenden industriellen Ethernet-Netzwerk.

Neben Cisco Systems, Endress+Hauser, Honeywell, Omron, Rockwell Automation und Schneider Electric hat HARTING den Status eines Hauptmitglieds von ODVA erworben.

Kommunikationsnetzwerke für die Zukunft

Das gesteigerte Engagement für ODVA resultiere aus seinen zunehmenden Kompetenzen und spiegelt die Rolle des Unternehmens als Vorreiter auf dem Gebiet industrielles Ethernet und Konnektivität in der gesamten Automatisierungsbranche sowie seine Verpflichtung in Bezug auf EtherNet/IPTM-Produkte wider. HARTING arbeitet an der Förderung des industriellen Ethernet im Rahmen von IIoT und Industrie 4.0, und sein verstärkter Einsatz für ODVA unterstützt die Bemühungen um das Identifizieren und Standardisieren verschiedener Technologien und Produkte, die für eine erfolgreiche Implementierung von IIoT in die Automatisierungsbranche benötigt werden.

Nach ODVA-Angaben setzen sich die Mindener seit vielen Jahren über die ODVA gemeinsam mit den anderen ODVA-Mitgliedern für die Einführung von Standards für industrielle Automatisierungs-Kommunikationsnetzwerke ein und engagiert sich für technische Entwicklungs- und Verbesserungsmaßnahmen und die Förderung konformer Produkte. Das Unternehmen unterstützt EtherNet/IP- und DeviceNet-Technologien mit Kabel- und Steckverbinder-Lösungen. Zu den Produkten zählen Steckverbinder für hohe Beanspruchung, Schnittstellen-/Leiterplatten-Steckverbinder, anwendungsspezifische Kabel und eine breite Palette von Lösungen für die industrielle Kommunikation, insbesondere für das Industrial Ethernet. Die bedienten Schlüsselmarktsegmente sind u.a. Maschinen/Roboter, Automatisierung, Transport, Windenergie und Stromerzeugung und -verteilung.

„Die ODVA begrüßt die verstärkte Beteiligung durch ein neues Hauptmitglied. Dazu Dr. Al Beydoun, President und Executive Director von ODVA: „Sein Beitrag als Hauptmitglied wird sich positiv auf die Fähigkeit von ODVA auswirken, die Konnektivität des industriellen Unternehmens voranzutreiben, um die gesteigerten Anforderungen von IIoT und Industrie 4.0 zu erfüllen. Dank des großen Spektrums von führenden Anbietern von Lösungen für die industrielle Automatisierung ist die ODVA gut aufgestellt, um die Entwicklung des Industrial Ethernet von der Automatisierungssteuerung im Werk bis hin zur Geschäftsanalyse auf Cloud-Ebene weiterhin anzuführen.“

ODVA wird das neue Hauptmitglied im Rahmen des ODVA-Media-Briefing im vierten Quartal 2020, das in den Zeitrahmen der SPS Connect fällt, als Hauptmitglied vorstellen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:46982973)