Suchen

Displays Handy-Panel als Fingerabdruck-Scanner

Redakteur: Jan Vollmuth

Der taiwanesische Displaymodul-Anbieter AUO Optronics hat ein Handy-Panel entwickelt, das gleichzeitig als Bild- und Fingerabdruck-Scanner fungiert.

Die Biometrie-Neuheit ist ebenso wie ein Display-Panel ohne sichtbaren Rand Teil einer Produktpalette, die AUO auf der FPD International 2008 präsentiert. Neben den Neuheiten für den Handy-Bereich stellt AUO auch ein Panel für Fernseher vor, das ohne zusätzliche Hilfsmittel sowohl 2D- als auch 3D-Bilder anzeigen.

AUOs Kombi-Panel im 2,8“-Format, das auch Scantechnologie umfasst, kommt für die Anzeige zwar mit der eher geringen QVGA-Auflösung (320 × 200 Pixel) aus. Dafür verspricht es mit 288 dpi eine gute Scan-Auflösung, um beispielsweise Fingerabdrücke abzunehmen. Nach dem Einscannen kann die Technologie Bilder noch nachbessern und in Echtzeit wiedergeben.

Damit will das Unternehmen Konsumenten die Möglichkeit bieten, in Zukunft eine biometrische Identifikation per Fingerabdruck beim Shopping zu nutzen. Eine andere Handy-Panel-Entwicklung von AUO wiederum kann UV-Strahlung messen und Nutzer daher in Echtzeit vor hoher Belastung warnen. Das Design von Handys revolutionieren will AUO dagegen mit einem randlosen 2,2“-Panel. Dadurch, dass es keinen sichtbaren Randbereich gibt, steigt die sichtbare Größe des aktiven Bildschirmbereichs, betont das Unternehmen.

Keine Spezialbrille erforderlich

Für den TV-Bereich wiederum tritt AUO mit einem Full-HD-fähigen 24“-Panel an, das mit einem neuartigen gemischten Anzeigemodus aufwartet. Durch eine gezielte Kontrolle bestimmter Bereiche ist es laut Unternehmen möglich, gleichzeitig sowohl hochaufgelöste 2D-Bilder und 3D-Bilder großer Tiefe darzustellen. Eine Spezialbrille sei zum Betrachten nicht erforderlich.

Ebenfalls ohne Spezialbrille nutzbar ist ein zwischen 3D und 2D umschaltbares 7“-Displaypanel, das ein einfacheres Wechseln zwischen den Darstellungsmodi verspricht. Das soll speziell das Lesen von normalem Text erleichtern. Weitere AUO-Neuheiten gibt es unter anderem im Multitouch-Segment, wo mit Panel von 4,3“ bis 15“ Bilddiagonale aufgewartetwird, sowie in Form eines konvex gekrümmten 8.9“-TFT-LCD-Panels.

Display mit Scanner-Funktion

Der japanische Display-Spezialist Sharp hatte bereits im September letzten Jahres ein Display mit Scanner-Funktion vorgestellt. Das Display besitzt eine Diagonale von 8,9 cm und eine Auflösung von 320 × 480 RGB (HVGA). Es wurde für den Einsatz u.a. in Smartphones oder Digitalkameras konzipiert.

(Quelle: pressetext)

(ID:276256)