Suchen

Elektromechanisches Relais Gute Isolation bei kleiner Bauweise

| Redakteur: Kristin Rinortner

Das 5 mm schmale elektromechanische Relais PA-N von Panasonic erfüllt die seit 1. April 2016 wirksame IEC (UL) 61010-1 Norm an gesteigerte Isolationsanforderung für programmierbarer Steuerungen.

Firmen zum Thema

(Bild: Panasonic)

Das 5 mm schmale elektromechanische Relais PA-N von Panasonic erfüllt die seit 1. April 2016 wirksame IEC (UL) 61010-1 Norm an gesteigerte Isolationsanforderung für programmierbarer Steuerungen (z.B. Ein- und Ausgabemodule). Damit ist eine verstärkte Isolierung zwischen Spule (SELV/PELV) und Ausgangskreis (Netzspannung AC) sichergestellt. Zusätzlich bietet der größte Temperaturbereich von –40 bis 120°C in dieser Leistungsklasse bei einem Nennstrom von 5 A vielfältige Anwendungen z.B. in der Prozessindustrie. Auch die gesteigerten Anforderungen an Explosionssicherheit für entsprechende Umgebungen bildet das Relais mit Hilfe seiner Zertifizierung nach ANSI/ISA 12.12.01-2015 als abgedichtete Einheit ab. Die technischen Parameter für die Isolationseigenschaften sind definiert durch konstruktive Luft- und Kriechstrecken von min. 5,29 und 5,35 mm, einer Stoßspannungsfestigkeit von 6 kV (1,2/50 µs) sowie einer Spannungsfestigkeit von 3 kV (AC 1 min.) zwischen Spulen- und Lastkreis. Hiermit erfüllt das Relais die Anforderungen gemäß IEC 61010-2-201 an eine verstärkte Isolierung.

(ID:44702652)