Suchen

Grundlagenüberblick im „Kompendium Messtechnik und Sensorik“

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Notwendiges Basis-Wissen zwischen akademischer Theorie und gerätebezogener Anwendungspraxis: Prof. Böttcher hilft mit seinem Buch, um messtechnische Aufgaben selbstständig anzugehen.

Firmen zum Thema

In seinem Buch gibt Prof. Böttcher notwendiges Basiswissen, um messtechnische Aufgaben selbstständig zu lösen.
In seinem Buch gibt Prof. Böttcher notwendiges Basiswissen, um messtechnische Aufgaben selbstständig zu lösen.
(Bild: Prof. Böttcher)

Messtechnik und Sensorik begegnen den Elektroingenieur während seines ganzen Berufslebens. Doch was ist, wenn die Grundlagen aus dem Studium schon viele Jahre zurück liegen oder einfach nur wieder aufgefrischt werden sollen? In seinem „Kompendium Messtechnik und Sensorik“ gibt Prof. Dr.-Ing. Jörg Böttcher einen Grundlagenüberblick zwischen rein akademischer Theorie und ausschließlich gerätebezogener Anwendungspraxis. Leser sollen messtechnische Aufgabenstellungen mit Hilfe des Buches selbstständig angehen.

Zielgruppe des Buches

Das Buch wendet sich einerseits an Studierende und Lehrende in technischen Bachelor- und Masterstudiengängen, die mit diesbezüglichen Fragestellungen in Lehrveranstaltungen oder studentischen Arbeiten (Abschlussarbeiten, Praktika, Studienarbeiten) befasst sind.

Gleichermaßen sind diejenigen adressiert, die in weiterführende technische Ausbildungen involviert sind wie an Techniker- und Meisterschulen. Andererseits werden im Beruf stehende Ingenieure, Techniker und Naturwissenschaftler angesprochen, die messtechnische Systeme einsetzen.

Nach einem einführenden Kapitel, indem es um Messwertangaben, Kalibrierprozesse und metrologische Institutionen geht, beschäftigt sich der Autor mit Kennlinien und Messabweichungen. Es finden sich auch einige grundsätzliche Tipps, wie man Messabweichungen systematisch korrigieren kann.

Elektrische Basisgrößen

Nach Betrachtungen, welche Kenngrößen beim Messen von Wechselgrößen relevant sind, wendet er sich praktischen Aspekten beim Messen der elektrischen Basisgrößen Spannung, Strom und Leistung zu. Anschließend zeigt er wichtige Grundprinzipien für die Arbeit mit modernen Oszilloskopen und Spektrumanalysatoren.

Ab hier geht es in der zweiten Hälfte des Buchs um das Messen nichtelektrischer Größen. Der Autor betrachtet zunächst die wichtigsten Verfahren, wie Sensorsignale ausgewertet werden, ehe er nach Messgrößen gegliedert die Funktionsweise der häufig eingesetzten Sensortypen erklärt. Er spannt einen weiten Bogen von geometrischen Größen über kinematische und dynamische Größen bis zu Temperatur, Feuchte und Gaskonzentrationen. Abschließend gibt er noch einen Überblick über bildbasierte Sensoren.

Das Buch mit einem Umfang von 252 Seiten ist im Verlag Books on Demand erschienen und für einen Preis von 26,99 Euro im Fachhandel erhältlich. ISBN: 978-3-7448-5626-3.

Artikel des Autors

Messen, Regeln, Automatisieren und Vernetzen für intelligente technische Systeme. Prof. Böttcher an der Universität der Bundeswehr München.

(ID:45016109)