Solarstrom Größte Photovoltaikfabrik in Italien startet Produktion im Herbst

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Im sizilianischen Catania hat 3SUN eine ehemalige Halbleiterfabrik zu Italiens größter Fabrik für Photovoltaik-Module umgebaut. 3SUN ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Firmen ENEL Green Power, Sharp und STMicroelectronics.

Firmen zum Thema

Mit einer offiziellen Feierstunde hat der M+W Group Kunde 3SUN im sizilianischen Catania den Produktionsstart seiner neuen Photovoltaikmodul-Fabrik gewürdigt. Die M+W Group hatte als Generalunternehmer den Auftrag, eine ehemalige Halbleiterfabrik in Catania kurzfristig zu Italiens größter Fabrik für Photovoltaikmodule um- und auszubauen.

Nach Aufnahme der Produktion benötigt das Werk zunächst noch verschiedene Zertifizierungen und Abnahmen, bevor die Serienproduktion Schritt für Schritt bis zur maximalen Kapazität von 480 Megawatt ausgebaut werden kann.

10 Megawatt elektrische und 10 Megawatt thermische Leistung

Als Generalunternehmer war die M+W Group sowohl für die Planung als auch den Einkauf und die Umbauarbeiten in sämtlichen Gewerken verantwortlich. Zum Auftrag gehörte zudem der Ausbau einer eigenen, hocheffizienten Energiezentrale mit Kraft-Wärme-Kälte Kopplung.

Mit 10 Megawatt elektrischer Leistung und weiteren 10 Megawatt thermischer Leistung versorgt sie das Werk sowohl mit Strom als auch mit Heizung und Kühlung. Darüber hinaus umfasste der Auftrag das komplette Automatisierungssystem für den Glastransport zwischen den einzelnen Prozessschritten.

Um- und Ausbau der Fabrik ermöglicht früheren Produktionsstart

Der Um- und Ausbau der ehemaligen Halbleiterfabrik mit einer Gesamtfläche von rund 100.000 m² – davon über 50.000 m² für Produktion und Logistik – ermöglichte es wesentlich früher als bei einem kompletten Neubau die Produktion aufzunehmen.

Der Vertrag wurde im August 2010 unterzeichnet, die industrielle Serienfertigung soll bereits im September oder Oktober 2011 beginnen.

(ID:28282880)