Suchen

Automotive Green Hills unterstützt Grafik- und Virtualisierungsfunktionen von Intel-Chips

| Redakteur: Franz Graser

Der amerikanische Softwarespezialist für Echtzeit- und IoT-Anwendungen unterstützt mit seinem Betriebssystem Integrity und der Virtualisierungslösung Integity Multivisor die Prozessorfamilie Atom E3800 von Intel.

Firmen zum Thema

Die Intel-Chips der Baureihe Atom E3800 erhalten umfassende Unterstützung der Grafik- und Virtualisierungsfunktionen durch Green Hills Software.
Die Intel-Chips der Baureihe Atom E3800 erhalten umfassende Unterstützung der Grafik- und Virtualisierungsfunktionen durch Green Hills Software.
(Bild: Intel)

Das Echtzeitbetriebssystem Integrity mit optionalem Hardware-beschleunigtem 3-D-Grafiksupport für die Intel Atom E3800 Prozessorfamilie zielt auf Automotive-Anwendungen ab.

Dazu zählen rekonfigurierbare digitale Instrumentencluster, Head-up Displays (HUD) und Fahrerassistenzsysteme (ADAS), die beste Grafikleistung durch die Intel-Grafikarchitektur sowie Automotive-Sicherheit.

Die Virtualisierungslösung Integrity Multivisor nutzt die Hardware-Virtualisierungs-funktionen der Atom-Prozessoren, um eine Multi-Domain-Infotainment- und sicherheitskritische Ausführungsumgebung für Automotive-Designs bereitzustellen.

Der Integrity Multivisor wird seit 2003 angeboten und ist laut Hersteller die einzige Virtualisierungslösung, die auf einem sicherheitszertifizierten Separationkernel basiert, der eine sichere Trennung zwischen Cluster-, ADAS-, Rückfahrkamera- und anderen sicherheitskritischen Automotive-Subsystemen erlaubt.

Gleichzeitig findet ein sicheres Hosting gängiger Infotainment-Betriebssysteme wie Linux und Android auf ein und demselben Atom-Mehrkern-Prozessor statt.

„Softwaredefinierte Cockpits in Fahrzeugen stellen eine Herausforderung aber auch eine große Chance dar und erfordern leistungsfähige, flexible, skalierbare und kosteneffiziente Rechenplattformen“, erklärt Elliot Garbus, Vice President und General Manager der Automotive Solutions Division bei Intel. „Integrity und der Integrity-Multivisor auf Intels Automotive-Rechenmodulen ermöglichen sichere, zuverlässige und sicherheitskritische Multimedia-Funktionen zu niedrigeren Gesamtbetriebskosten und einer schnelleren Markteinführung.“

Ergänzendes zum Thema
Leistungsmerkmale
  • Hardwarebeschleunigte 3D-Grafik, die nativ auf dem Echtzeit-Betriebssystem Integrity läuft,
  • Integration führender Entwicklungstools für grafische Benutzeroberflächen,
  • Gleichzeitiger Zugriff auf die hardwarebeschleunigten 3D-Grafikfunktionen für Infotainment-Gast-Betriebssysteme und sicherheitskritische Grafikberechnungen auf Integrity,
  • Optimierter Hypervisor-Support für Intel Virtualization Technology (Intel VT), einschließlich Hosting von Linux-Gast-Betriebssystemen auf der Intel In-Vehicle Solutions Softwareplattform,
  • Green Hills' FIPS 140-2 und NSA Suite B Verschlüsselungsbibliothek, optimiert für die Intel-Architektur,
  • Multicore-SMP-Support – sowohl für Integrity als auch für Gast-Betriebssysteme.

(ID:43168667)