Hannover Messe

Google Glass zeigt Störungsmeldungen in der Produktionslinie an

| Redakteur: Franz Graser

Bei Freudenberg IT steht die Koooperation mit dem Augmented-Reality-Spezialisten iTiZZiMO im Vordergrund. iTiZZiMO liefert Produktionsmitarbeitern Störungsmitteilungen direkt auf die Google-Datenbrille.
Bei Freudenberg IT steht die Koooperation mit dem Augmented-Reality-Spezialisten iTiZZiMO im Vordergrund. iTiZZiMO liefert Produktionsmitarbeitern Störungsmitteilungen direkt auf die Google-Datenbrille. (Bild: Manuel Will/Freudenberg IT)

Der auf Fertigungslösungen spezialisierte Softwerker Freudenberg IT und der Augmented-Reality-Spezialist iTiZZiMO zeigen auf der Hannover Messe eine Anwendung, bei der Produktionsmitarbeiter Status- und Störungsmeldungen auf die Datenbrille Google Glass erhalten.

Da der Fertigungsmitarbeiter weder Tablet noch Smartphone bedienen muss, hat er jederzeit beide Hände frei und kann damit Probleme deutlich schneller und effizienter beheben. Zusätzliche Informationen erhält der Mitarbeiter durch einen Internetzugang; so kann er sich per Live-Stream vom Service-Techniker anleiten lassen. Der Techniker sieht über die integrierte Videokamera direkt das Problem und kann dem Mitarbeiter vor Ort Anweisungen erteilen.

Den Anwendungsfall zeigen die Partner Freudenberg IT und iTiZZiMO anhand einer virtuellen Verpackungsmaschine am BITKOM-Stand in der Halle 7 am Stand C04. Hier wird per Knopfdruck eine Störung simuliert, die im SAP eine Fehlermeldung erzeugt. Diese wird dann auf der Datenbrille angezeigt. Interessierte Besucher können dies am Messestand selbst erleben. Anhand der Meldung und weiteren Informationen sowie dem live zugeschalteten Support-Mitarbeiter kann die Störung anschließend behoben werden.

„Das Interesse der mittelständischen Fertigungsunternehmen an dieser Lösung ist sehr groß“, erklärt Thomas Ahlers, Mitglied der Geschäftsleitung von Freudenberg IT: „Schließlich bietet sie zahlreiche Vorteile wie eine höhere Effizienz der Problembehebung und dadurch kürzere Ausfallzeiten sowie höhere Produktivität.“ Reza Etemadian, Chef von iTiZZiMO, ergänzt: „Derzeit befindet sich unsere Lösung in der Testphase, doch einige Pilotprojekte bei Kunden sind bereits sehr vielversprechend.“

Für die Einbindung in den Shop Floor zeichnet Freudenberg IT mit der Lösung FIT Shop Floor Suite verantwortlich: Ausgangspunkt für die Integration zwischen der Fertigungs- und der ERP-Ebene ist eine hochflexible Maschinen- und Betriebsdatenerfassung (MDE/BDE), die durch das Zusammenspiel der SAP-Komponenten Manufacturing Execution (ME) und Manufacturing Integration and Intelligence (MII) möglich wird. Zudem bietet die Freudenberg IT Beratung und Hosting.

Die Bedienung der Datenbrille Google Glass erfolgt per Spracheingabe oder per Touch am Bügel. Die Datenbrille kann aber auch für mehr Sicherheit sorgen: Denn nähert sich ein Mitarbeiter damit einer Maschine, so lässt sich diese automatisch stoppen. Dies erfolgt über Näherungssensoren per NFC (Near Field Communication) oder Bluetooth.

Nähere Informationen zu den Fertigungslösungen mit Hilfe von Datenbrillen finden Sie auf der iTiZZiMO-Website.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42628455 / Elektronikfertigung)