Mini-ITX Goldmont-basierender SoC-Board Base MI811

Redakteur: Margit Kuther

Mit dem iBase MI811, ein SoC- (System-on-Chip) Motherboard im Formfaktor Mini-ITX erweitert Fortec sein Angebot.

Firmen zum Thema

Base MI811: Goldmont-basierendes SoC-Motherboard im Formfaktor Mini-ITX
Base MI811: Goldmont-basierendes SoC-Motherboard im Formfaktor Mini-ITX
(Bild: Fortec)

Ausgestattet mit Intels neuesten Embedded-Prozessoren, basierend auf der Goldmont-Mikroarchitektur, weist das SoC von Fortec eine verschwindend geringe Verlustleistung von 6 W auf.

Die Unterstützung relevanter Virtualisierungstechnologie ist ebenso evident wie die uneingeschränkte Unterstützung moderner 64-Bit-Systeme und entsprechender Applikationen.

Während der zum Einsatz kommende Pentium N4200 mit vier Kernen aufwartet, in der Grundtaktfrequenz 1,10 GHz besitzt und bei Bedarf eine Burst-Frequenz von 2,50 GHz zur Verfügung stellt, bietet der alternativ einsetzbare Celeron N3350 zwei Kerne.

Er taktet mit 1,10 GHz und offeriert auf Anforderung einen Burst von 2,40 GHz. Beide Prozessoren besitzen einen L2-Cache mit 2 MB sowie integrierte HD Graphics 500 (N3350) bzw. 505 (N4200).

Die neunte Generation der Intel HD Graphics ist in der Lage,

drei Displays unabhängig voneinander zu bedienen und ist die erste integrierte GPU für Intel Atom-basierte Prozessoren, die auf der Gen9-Grafikengine basiert.

Neben verbesserter Unterstützung für Codecs und aktuelle APIs bedeutet dies vor allem einen erheblichen Leistungssprung gegenüber der vorigen GPU-Generation. Sie unterstützt OpenGL, DirectX 12, Direct3D 12, OpenCL 2.0, HLSL Shader Model 5.1 sowie Vulkan 1.0. Das iBase MI811 nutzt für die Displayausgabe die Interfaces HDMI, 2nd HDMI (oder DVI-D), sowie eDP (oder 24-bit dual channel LVDS). Für Alltagsaufgaben stehen maximal 8 GB DDR3L-1866 (SO-DIMM) Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Als weitere Schnittstellen bietet das iBase MI811: 1x mSATA (SSD), 2x SATA III, 1x PCIe (1x), 1x Mini PCIe, 1x Ethernet (Intel I211AT), 4x USB 3.0 sowie Audio (Realtek ALC283).

4x COM Ports (I/O Chipset Fintek F81846AD-I) sind auf 1x RS-232/422/485 (Jumperless selection) sowie 3x RS232 aufgeteilt.

Das iBase MI811 ist als ATX-konforme (MI811F-420/MI811F-335) sowie als 12 V~24 VDC Version (MI811F-420D/MI811F-335D) erhältlich.

Watchdog, H/W Monitor, iSMART 3.2 und EuP/ErP sorgen für lückenlose Überwachung.

(ID:44554668)