Göpel electronic eröffnet viertes Firmengebäude

| Redakteur: Hendrik Härter

In seinem vierten Firmengebäude produziert Göpel electronic große Test- und Inspektionssysteme für die Elektronik- und Automobilindustrie.
In seinem vierten Firmengebäude produziert Göpel electronic große Test- und Inspektionssysteme für die Elektronik- und Automobilindustrie. (Bild: Göpel electronic)

Neben der Produktion großer Test- und Inspektionsgeräte für die Elektronik- und Automobilindustrie fertigt Göpel electronic am Standort Jena Prüfanlagen für Kfz-Sitze.

Sein viertes Firmengebäude hat Göpel electronic nach gut anderthalb Jahren eingeweiht: In unmittelbarer Nähe zu den drei bestehenden Firmengebäuden befindet sich nun auf 2000 Quadratmetern Fläche ausreichend Raum für Produktion und Büros. Die Baukosten beliefen sich auf etwa vier Mio. Euro.

Notwendig wurde der Neubau durch Kapazitätsgrenzen in den bestehenden Flächen. Auf zwei Etagen werden voluminöse Inspektionssysteme für die Elektronikindustrie sowie Prüfanlagen für Kfz-Sitze hergestellt, welche insbesondere auf globalen Märkten zunehmend nachgefragt werden. Zu den langjährigen Stammkunden gehören beispielsweise Bosch, Siemens, Daimler, Porsche oder Continental. Die Exportquote bei Göpel electronic beträgt etwa 40 Prozent. Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen einen Jahresumsatz von mehr als 35 Mio. Euro. Sämtliche Produkte werden dabei am Standort in Jena gefertigt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44952282 / Messen/Testen/Prüfen)