Einsteiger-Oszilloskop Gleichzeitig Zeitbereichs- und Spektrumanalyse bis 1 GHz

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

In seiner Einsteiger-Klasse erweitert Rohde & Schwarz sein Angebot um ein Oszilloskop mit einer Bandbreite von 1 GHz. Mit einer speziellen Software-Option lassen sich Wechselwirkungen von elektronischen Geräten und HF-Komponenten analysieren.

Firmen zum Thema

Volle Bandbreite von 200 MHz bis 1 GHz mit dem R&S RTM und dabei die Zeitbereichs- und Spektrumsanalyse im Blick.
Volle Bandbreite von 200 MHz bis 1 GHz mit dem R&S RTM und dabei die Zeitbereichs- und Spektrumsanalyse im Blick.
(Rohde & Schwarz)

Auch in seiner Einstiegsklasse gibt Rohde & Schwarz Gas. Mit neuen Modellen in der R&S RTM-Familie gibt es jetzt Oszilloskope mit Bandbreiten ab 200 MHz und 1 GHz mit jeweils zwei oder vier Kanälen. Damit reicht das angebotene Spektrum von 200 MHz bis 1 GHz. Zudem erhält der Messtechniker mit der Spektrumanalyse- und Spektrogramm-Option R&S RTM-K18 die Möglichkeit, neben der Zeitbereichsanalyse gleichzeitig Spektrum-, Logik- und serielle Protokollanalyse durchzuführen. Wechselwirkungen von elektronischen Geräten und HF-Komponenten sind damit schnell analysiert.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Alle Geräte der RTM-Familie bieten durchweg eine Empfindlichkeit von 1 mV/div bei voller Bandbreite und volle A/D-Wandlerauflösung bei 270 µV. Die Zeit- und Spektrumanalyse lassen sich dabei unabhängig voneinander einstellen. Grund ist die separate Implementierung der Signalpfade. Wichtige Parameter wie Mittenfrequenz und die Auflösebandbreite sind gezielt an die jeweilige Messaufgabe anpassbar. Der in Hardware realisierte Digital-Down-Converter reduziert das Frequenzspektrum auf die für die Analyse relevanten Komponenten.

Für die Analyse des Spektrums notwendige Darstellungsformen für Min Hold, Max Hold und Average sowie Marker zur automatischen Suche von Spitzenwerten sind verfügbar. Mit der Option R&S RTM-K15 für History und segmentierten Speicher lassen sich alle Komponenten der Aufzeichnungen aus dem 460 MSample umfassenden Speicher laden und mit den Messfunktionen analysieren.

Eine Strommesszange für alle Oszilloskope

Als Zubehör für alle Oszilloskope der Familien RTO, RTE und RTM sind die Strommesszangen R&S RT-ZC20B erhältlich, die eine Tastkopfschnittstelle bieten. Damit erkennen die Scopes bis zu vier parallel angeschlossene Stromzangen automatisch. Einstellungen am Oszilloskop für die vertikale Skalierung und der Abgleich des Nullpunkts erfolgen, ohne dass der Anwender eingreift.

Die DeGauß-Funktion wird direkt am Grundgerät aktiviert. Außerdem versorgt das Grundgerät die Stromzange über die Tastkopfschnittstelle mit der notwendigen Energie. Ein externes Netzteil ist nicht notwendig. Bei einer Bandbreite von 100 MHz lässt sich AC und DC ein maximaler Strom von 30 Arms / 50 ASpitze mit einer Auflösung von 10 mA messen. In Kombination mit der High-Definition-Option und einer Auflösung von 16 Bit des RTO und RTE können auch Ströme kleiner 1 mA analysiert werden.

(ID:43237363)