Glasfaserstecker universell für alle Kabeltypen geeignet

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Alle Kabeltypen soll der Glasfaserstecker von R&M. Es lassen sich nicht nur Adernmanteln fixieren, sondern auch innen liegende Glasfaser.

Firmen zum Thema

Der feldmontierbare Glasfaserstecker FO Field 2.0 von R&M deckt laut Hersteller erstmals alle Kabeltypen ab.
Der feldmontierbare Glasfaserstecker FO Field 2.0 von R&M deckt laut Hersteller erstmals alle Kabeltypen ab.
(Bild: R&M)

Bei feldmontierbaren Glasfaserkabeln setzt das Schweizer Unternehmen R&M auf einen neuen Standard: Der Stecker FO Field 2.0 deckt damit alle Kabeltypen ab. Seine Anwendungsmöglichkeiten reichen von Fiber to the Home (FTTH) über die Glasfaserverkabelung für Büros, Spitäler, Malls oder Industriebetriebe bis zu Infrastrukturen für Smart Buildings oder IoT. Mit dem Montage-Kit können geschulte Installateure den Stecker auf der Baustelle laut Hersteller innerhalb einer Minute beschalten.

Die Klemmtechnik soll nicht nur den Adernmantel fixieren, sondern auch die innen liegende Glasfaser. Damit wird die mechanisch hergestellte Verbindung stabiler und widerstandsfähiger. Übertragungseigenschaften und Dämpfungswerte bleiben erhalten. Zudem ist der Glasfaserstecker wiederbeschaltbar. Dank der mechanischen Stabilität erlaubt es, den Stecker in einen wesentlich bereiten Anwendungsspektrum einzusetzen: Je nach Kabeltyp lassen sich auch Verkabelungen im sogenannten uncontrolled-Bereich von -25 bis 70 °C realisieren. Die Installationszeit für eine fiberoptische Anschlussdose in Wohnungen reduziert sich um 30% im Vergleich zur Spleiss-Verkabelung.

(ID:45838135)