Displays in der Industrie

Gerührt oder geschüttelt: Einen Cocktail per Touchscreen mixen

| Autor / Redakteur: Stefan Eber * / Hendrik Härter

Überzeugend: Nicht nur die optische Erscheinung und die intuitive Benutzerführung eines Touch-Panel-Bildschirms machte den Pecomix-Ingenieuren die Entscheidung für das Display von Electronic Assembly leicht. Ebenfalls überzeugend war die Programmierung des Displays.
Überzeugend: Nicht nur die optische Erscheinung und die intuitive Benutzerführung eines Touch-Panel-Bildschirms machte den Pecomix-Ingenieuren die Entscheidung für das Display von Electronic Assembly leicht. Ebenfalls überzeugend war die Programmierung des Displays. (Bild: Pecomix/Electronic Assembly)

Was verbindet einen guten Cocktail und ein Touchdisplay? Die elektronischen Cocktailmixer von Pecomix werden mit Displays von Electronic Assembly ausgestattet. Gründe gibt es einige.

Pecomix steht für PErfekter COcktail MIXer und bezeichnet einen originellen Getränkeautomaten, der auf privaten Festen ebenso wie in der Gastronomie oder in Unternehmen eingesetzt werden kann. Aus einem breiten Repertoire verschiedener Cocktail-Mixturen kann der Kunde sein Lieblingsgetränk auswählen und seine Bestellung direkt bei dem Automaten aufgeben.

Der elektronische Barkeeper ist leicht zu bedienen, und liefert zu jeder Tages- und Nachtzeit die alkoholischen sowie nicht alkoholischen Mixgetränke in gleichbleibender Qualität. Standardmäßig sind rund 100 verschiedene Rezepte vorinstalliert. Das Display führt den Benutzer durch eine virtuelle Getränkekarte und leitet die Getränkewünsche an die interne Rühr- und Schüttelmechanik zum Mixen des gewählten Cocktails weiter.

Die Kriterien für die Entscheidung des Displays

Die zentrale Rolle im Bedienkonzept des computergesteuerten Barmixers spielt ein Touch-Panel-Display von Electronic Assembly. Der Bildschirm des Touch Panels mit der Typenbezeichnung EA eDIP320B-8LWTP misst in der Diagonalen 5,7'' oder 14,5 cm und bietet das Getränkeangebot auf 320 x 240 Pixel dar. Im Pecomix-Cocktailmischer ersetzt das Touch-Panel-Display auf das Vorteilhafteste den Dreh-Drückschalter, den der Gerätehersteller zunächst für diese Funktion einsetzte.

Allerdings waren es nicht nur die intuitive Benutzerführung und das optische Erscheinungsbild des Touch-Panel-Bildschirms, die den Pecomix-Ingenieuren die Entscheidung für das Display von Electronic Assembly leicht machten. Vielmehr zeigten sich die Entwickler auch von der komfortablen Programmierung des Displays überzeugt. Mit seiner integrierten Intelligenz und seiner hochsprachenähnlichen Befehlsstruktur erleichterte das Display die Integration in den Automaten erheblich.

Schnittstellen und einfache Programmierumgebung

Weitere Merkmale wie standardisierte Schnittstellen (SPI, I²C und RS232) und die mächtige, aber einfach zu bedienende Programmierumgebung trugen entscheidend dazu bei, dass die Entwicklungszeit drastisch verkürzt und die Entwicklungskosten deutlich gesenkt werden konnten. Auch das Wissen über die umfassende wie auch langfristige Verfügbarkeit des Displays über viele Distributoren ebenso wie direkt durch den Hersteller hatten ihren Anteil an der Entscheidung für das Display und auch an der schnellen Markteinführung des Cocktailmixers.Touch Panel-Displays haben sich in einer Vielzahl von Applikationen als komfortables und präzises Bedien- und Anzeigeinstrument etabliert.

Das EA eDIP320B-8LWTP ist ein Display aus der bewährten eDIP-Produktfamilie, die sich durch eine eigene Intelligenz mit einem integrierten Speicher auszeichnet. Weitere gemeinsame Merkmale dieser Grafikdisplay-Familie sind die leicht erlernbare und außerordentlich leistungsfähige Befehlssprache sowie die Flexibilität, die aus der konsequenten Ausrichtung auf Industriestandards resultiert.

* Stefan Eber ist Geschäftsführer bei Electronic Assembly in Gilching.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 39080400 / HMI)