Euro-Krise Geringeres Wachstum im Markt für Bildverarbeitung erwartet

Redakteur: Holger Heller

Der Weltmarkt für Bildverarbeitung (BV) nahm 2011 laut IMS Research (IHS) ein Volumen von 2,9 Mrd. US-$ ein und wuchs im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 10%. Ähnlich hohe Wachstumsraten dürften allerdings durch die Euro-Krise in naher Zukunft nicht mehr zu erwarten sein, so die Analysten.

Anbieter zum Thema

GigE-Kameras: Der Markt für Bildverarbeitung wächst langsamer
GigE-Kameras: Der Markt für Bildverarbeitung wächst langsamer
(Basler)

Der Hauptgrund, warum die hohe Wachstumsrate von 10% im BV-Markt nicht mehr erreicht wird, liegt laut IHS im eingeschränkten Marktwachstum in den Euro-Ländern. Nach der letzten Rezession habe sich der BV-Markt schnell erholt; erste Zeichen eines langsameren Wachstum haben sich aber bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2011 bemerkbar gemacht, so die Analysten.

Viele Hersteller sind in ihrer Prognose für das Jahr 2012 und darüber hinaus somit vorsichtig geworden. Gegenüber früheren Analysen wird sich das Wachstum in den nächsten fünf Jahren daher verlangsamen.

Obwohl die Fertigung mehr als 80% der Anwendungsszenarien im BV-Markt einnimmt, gibt es einen Trend hin zu Bildverarbeitungsprodukten außerhalb des Fertigungsumfeldes, z.B. für Sicherheit und Überwachung, Verkehrsüberwachung, Steuerungs- und Medizintechnik.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:30597880)