Suchen

Signalsteckverbinder Gerätesteckverbinder in M23

Redakteur: Kristin Rinortner

Phoenix Contact erweitert sein Programm der Signalsteckverbinder im Format M23. Sie lassen sich sicher in unterschiedlichen Wandstärken montieren.

Firmen zum Thema

(Bild: Phoenix Contact)

Phoenix Contact rundet sein Signalsteckverbinder-Programm M23 Advance ab. Die aktuellen Gerätesteckverbinder im Format M23 für sechs bis 19 Pole verfügen über eine integrierte Positioniermutter zur stufenlosen Einstellung der Abgangsrichtung. Aufgrund des verlängerten Einschraubgewindes von 10 mm können die Signalsteckverbinder sicher in unterschiedliche Wandstärken montiert werden.

Für den effizienten Leiteranschluss stehen Stift- und Buchsen-Ausführungen mit Löt- und Crimpanschluss zur Verfügung. Alle Ausführungen bieten eine hohe Schutzart bis IP65/67 und sind für Ströme bis 20 A sowie Spannungen bis 300 V ausgelegt.

Aktuell im Programm der Interface Systemverkabelung des Unternehmens sind die Frontadapter Varioface zur fehlerfreien Anbindung der Simatic S7-1500 Baugruppen.

(ID:44881377)