Videoanwendungen GEO Semiconductor übernimmt Video-Sparte von Maxim

Redakteur: Kristin Rinortner

GEO Semiconductor, Branchenführer im Bereich geometrische Hochleistungsdatenverarbeitung und Erfinder der „eWarp“-Plattform, kauft die digitale Videosparte von Maxim. Die Transaktion soll vor dem 31. Dezember 2012 abgeschlossen sein. Details zur Übernahme wurden nicht bekannt gegeben.

Firmen zum Thema

Bald Eigentum von GEO Semiconductor: Die digitale Videosparte von Maxim.
Bald Eigentum von GEO Semiconductor: Die digitale Videosparte von Maxim.
(Bild: www.maximintegrated.com)

Durch die Übernahme will GEO sein geistiges Eigentum auf etwa 100 Patente aufstocken. Besonders interessant dürfte sein, dass auch die Videokompressions- und Audiosignalverarbeitungstechniken H.264 auf GEO übergehen. GEO erhält durch die Transaktion einen erweiterten Zugang zu Märkten wie IP-Kamerasysteme, Smart TV, Videoüberwachung und -kommunikationssysteme und Smartphone-Peripherie. Diese Bereiche ergänzen das Produktportfolio, dessen Fokus schon länger auf Automotive-Kameras und Head-up-Displays liegt. Zukünftig sollen Single-Chip-Lösungen für diese Bereiche angeboten werden.

„Diese Transaktion bedeutet eine Umgestaltung von GEO, da wir eine Explosion bei kamerabasierten Anwendungen in mobilen, Automotive- und industriellen Applikationen beobachten. Durch die Kombination unserer eWarp-Technik mit der H.264-Kompressionstechnik können wir SoC-Lösungen anbieten, die die Kosten in diesen rasch wachsenden Märkten reduzieren.“, kommentiert Paul Russo, Vorstand und Geschäftsführer bei GEO.

//KR

(ID:37164410)