Genuino 101 Genuino-Board mit Intels Stromsparmodul Curie

Redakteur: Margit Kuther

Genuino 101, das erste breit verfügbare Entwicklungs-Board auf Basis des kleinen, stromsparenden Curie-Moduls von Intel.

Firmen zum Thema

Genuino 101: Entwicklerboard der Arduino-Gründer mit Intels Stromsparmodul Curie
Genuino 101: Entwicklerboard der Arduino-Gründer mit Intels Stromsparmodul Curie
(Bild: Intel)

Intel und die Gründer von Arduino präsentieren das kostengünstige Lern- und Entwicklungs-Board Arduino 101 (USA) beziehungsweise Genuino 101 (außerhalb der USA).

Genuino 101 eignet sich dank Intels Curie sehr gut für das Prototyping von technischen Produkten, die Rechenaufgaben übernehmen und sich mit anderen Geräten vernetzen sollen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Das erste breit verfügbare Entwickler-Board auf Basis des kleinen, stromsparenden Intel-Curie-Moduls liegt preislich auf dem Niveau heute verfügbarer Einstiegs-Mikrocontroller-Boards.

Es verfügt über einen Beschleunigungssensor, ein Gyroskop sowie Bluetooth Smart für die Entwicklung von intelligenten, über das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) verbundene Geräte.

Arduino=Arduino+Genuino

Sie fragen sich, warum das Board in den USA Arduino und in anderen Ländern Genuino heißt? Grund sind Rechtestreitigkeiten zwischen der Arduino-Community Arduino LLC und dem originären Boardhersteller Arduino S.r.l.. um den Markennamen Arduino. Details dazu finden Sie in den folgenden Beiträgen:

(ID:43696165)