Suchen

16-Bit-Flash-MCU Genaue Zeitmessung auch unter schwierigen Temperaturbedingungen

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Epson Corporation gibt die Markteinführung und die Musterproduktion eines sehr stromsparenden 16-Bit Flash-Mikrocontroller S7C17M11 mit integriertem Taktgeber und sehr genauer Echtzeituhr (RTC) mit Temperaturkompensation bekannt.

Firmen zum Thema

Geringe Taktfrequenzabweichungen auch unter Temperaturbedingungen zwischen -40 °C und 70° C: Der S7C17M11 Mikrocontroller verfügt für präzise Zeitmessung über einen eigenen integrierten Quarz.
Geringe Taktfrequenzabweichungen auch unter Temperaturbedingungen zwischen -40 °C und 70° C: Der S7C17M11 Mikrocontroller verfügt für präzise Zeitmessung über einen eigenen integrierten Quarz.
(Bild: Epson)

Präzise Zeitmessung ist bei vielen Entwicklungen mit Mikrocontrollern wichtig, die in Anwendungen wie z.B. Stromzählern verbaut werden sollen. Für diese und ähnliche Anwendungen bietet Epson den S7C17M11 mit integriertem Quarz. Er erlaubt Kunden, genaue Zeitmessung mit einer Single-Chip Lösung auch effizient unter schwierigen Umgebungsbedingungen durchzuführen.

Eine gewöhnliche Echtzeituhr besteht aus einem integrierten Schaltkreis für die Zeitmessung an den ein externer Taktgeber/Quarz angeschlossen ist. Die Zeit wird dabei abhängig von der Frequenz des Taktgebers gemessen. Die Stabilität der Oszillatorfrequenz der Taktgebereinheit variiert jedoch innerhalb der Produktionslose. Zusätzlich wird die Stabilität der Oszillatorfrequenz und damit deren Genauigkeit von der Umgebungstemperatur bestimmt, in der der Taktgeber eingesetzt wird. Aus diesen Gründen sollte sich der Anwender bewusst sein, dass Abweichungen bei der Oszillatorfrequenz in den jeweiligen Endprodukten von Temperaturänderungen verursacht werden können.

Epson baut daher einen eigenen, sehr stabilen Quarz in den S7C17M11 Mikrocontroller ein und entwickelte ein Verfahren für das Erkennen und Korrigieren von Frequenzabweichungen, die von Temperaturschwankungen verursacht werden. Im Temperaturbereich von 0°C bis 50°C variiert die Zeit der S7C17M11 max. 10 Sekunden pro Monat. Im Temperaturbereich von -30°C bis 70°C sind es 13.2 Sekunden pro Monat und im Temperaturbereich von -40°C bis 85°C nur 26.4 Sekunden pro Monat. Darüber hinaus benötigt der S7C17M11 keinen weiteren Frequenz/Temperatur-Abgleich.

Der S7C17M11 besitzt neben Flashspeicher auch eine Reihe weiterer eingebauter Schnittstellen und Peripherie wie einen 12-bit A/D Wandler sowie einem LCD Treiber mit integrierter Spannungsversorgung für ein segmentiertes Display mit bis zu 240 Segmenten. Der Stromverbrauch im RTC Betrieb beträgt typischerweise 2.25µA.

(ID:44507276)