Foxconn und Intel

Gemeinsam entwickelte Home-PCs sollen bis zu 85% Strom sparen

17.03.2008 | Redakteur:

Foxconn, Anbieter von Computer-, Kommunikations- und Consumer-Komponenten, und Intel stellen die gemeinsam entwickelten PC-Konzepte „F1“ und „G1” vor, die hinsichtlich Energieeffizienz und hohe Leistungsfähigkeit neue Maßstäbe setzen sollen. Der G1 sei laut Foxconn die einzige Lösung, die in allen Anwendungsbereichen Energie spare – nicht nur im IDLE-Modus, sondern auch unter Volllast oder im Stand-By-Betrieb.

Ein normaler Home-PC könne mit der neuen Technologie bis zu 85% Strom sparen, hieß es. Foxconn wird die Technologien aus dem G1-System in zahlreichen Mainboards und Barebone-PCs einsetzen. Als Grundlage dienen die neuen Intel-CPUs, die im 45-nm-Verfahren gefertigt werden und mit Intels kommenden Chipsätzen zusammenarbeiten.

Das F1-PC-Konzept vereint verschiedene neue Techniken für den Highend-Bereich, die zukünftig für die „Quantum Force“ genutzt werden. Das F1-Konzept ermöglicht es, mit vier Grafikkarten auf acht Monitoren zu spielen. Die Northbrige-Kühlung ist eine Neuentwicklung mit thermo-eclectric Kühlung, die die Temperatur reduziert und mit einer Wasserkühlung kombiniert werden kann, die North-, Southbridge and VRM kühlt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 247320 / Mikrocontroller & Prozessoren)