Aktuelle Studie von ELEKTRONIKPRAXIS und semica

Gehaltsreport Elektroingenieure 2012

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Arbeitszufriedenheit bei Elektroingenieuren: Mehr als nur ein Hygienefaktor

Geld allein macht nicht glücklich, auch die Zufriedenheit im Job spielt eine wichtige Rolle. „Wir wissen, dass der Faktor Gehalt in der Motivationstheorie eher ein so genannter Hygienefaktor ist“, so Renate Schuh-Eder. „Das bedeutet, dass das Gehalt lediglich die Entstehung von Unzufriedenheit im Job verhindern, nicht aber unsere Zufriedenheit steigern kann. Entsprechend war es ELEKTRONIKPRAXIS und semica beim Gehalts-Check wichtig, herauszufinden, was die Fachkräfte in unserer Branche heute motiviert und was ihnen wirklich viel bedeutet. Zugleich versuchten wir in der Befragung herauszufinden, wie Arbeitgeber diese Bedüfnisse erfüllen. Diese Aussage dürfte auch für Arbeitgeber interessant sein.“

Die Auswertung des Gehalts-Checks ergab, dass die Arbeitszufriedenheit in der Elektronikbranche hoch ist. Die drei wichtigsten Faktoren waren für die Teilnehmer eine leistungsgerechte Vergütung, ein gutes Betriebsklima und Arbeitsplatzsicherheit. Weitere Faktoren wie Arbeitsinhalte, Freiräume, Entwicklungsmöglichkeiten und die Anerkennung im Job ergänzen die drei Spitzenfaktoren.

Bildergalerie

Die Befragten geben ihren Arbeitgebern durchwegs positive Bewertungen und schätzen insbesondere die Entwicklungs- und Weiterbildungsangebote sowie die erhaltene Anerkennung im Job. Die leistungsgerechte Vergütung, wichtigster Faktor für die Arbeitnehmer bei der Beurteilung der eigenen Zufriedenheit, rangiert bei der Arbeitgeberbewertung allerdings erst an 4. Stelle.

(ID:31407610)