Gas-Sensoren für die SF6-Gasmessung Gassensorik und Messtechnik für gängige Gase

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Im Fokus des Messeauftritts der smartGAS Mikrosensorik stehen die präzisen NDIR-Sensoren (nichtdispersive Infrarot-Sensoren) der EVO-Serien.

Firmen zum Thema

Sensoren der EVO-Serie FLOW (o. und r.) verfügen über Modbus ASCII/RTU via UART. Kombiniert mit der smartCONNECT2 Elektronik (u. l.) bieten sie als EVO-PREMIUM-Serie auch 4-20 mA, 0-2/5/10 V und eine Druckkompensation zur Anbindung an die kundenseitige Hardware.
Sensoren der EVO-Serie FLOW (o. und r.) verfügen über Modbus ASCII/RTU via UART. Kombiniert mit der smartCONNECT2 Elektronik (u. l.) bieten sie als EVO-PREMIUM-Serie auch 4-20 mA, 0-2/5/10 V und eine Druckkompensation zur Anbindung an die kundenseitige Hardware.
(Bild: smartGAS)

Eine große Bandbreite messbarer Gase und ein Fokus auf kleine Messbereiche zeichnen die NDIR-Sensoren von smartGAS aus. Die EVO-Serien PREMIUM, FLOW, CONNECT und BASIC für die Gasmessung sind eine konsequente Weiterentwicklung der bisherigen smartMODUL-Gasdetektionssensoren. Die Serien EVO-PREMIUM und EVO-FLOW wurden speziell für die Anforderungen der Gasanalyse, Prozessmesstechnik und der Qualitätsmessung von Gasen konzipiert. Sie bieten sich beispielsweise für die SF6-Lecksuche in gasisolierten Hoch- und Mittelspannungs-Schaltanlagen und -Kabeln sowie für die SF6-Qualitätsmessung an. Überdies stellen sie in der Emissionsmessung präzise Lösungen für die Detektion der Gase CO, CO2, CH4, NO, NO2 sowie SO2 im ppm- und Vol.-Prozent-Bereich und damit für die gezielte Steuerung und den effizienten Betrieb von Verbrennungsanlagen dar.

Einsatz in Gaswarngeräten zur Raumluftüberwachung

Die IR-Gas-Sensoren der EVO-Serien CONNECT und BASIC sind optimal ausgelegt auf den Einsatz in Gaswarngeräten zur Raumluftüberwachung und detektieren SF6 und halogienierte Kohlenwasserstoffe (R-Gase oder Freon) zuverlässig.

Die kompakten EVO Gas-Sensoren sind abwärts kompatibel zu ihren Vorgängern und zeichnen sich wie alle NDIR-Gas-Sensoren des Unternehmens durch niedrige Detektionsgrenzen, sehr geringe Drift sowie einen großen Temperaturbereich, eine schnelle Response-Zeit und ausgesprochen niedrige Total Cost of Ownership aufgrund ihrer hohen Langlebigkeit aus. Wie alle Gas-Sensoren von smartGAS arbeiten auch die EVO-Sensoren sehr selektiv und nahezu unbeeinflusst von anderen Umweltgrößen oder Gasen. Optimierte optische Komponenten und eine angepasste Software sorgen für eine höhere Langzeitstabilität und Leistungsfähigkeit der neuen EVO-Sensoren. Betreiben lassen sich die Gassensoren mit einer Spannung von 3,3 bis 6 VDC.

Einfacheres Plug&play-Interfacing erleichtert zudem die Anbindung an die kundenseitige Hardware. Die EVO-Sensoren verfügen über selbstjustierende Modbus ASCII- und RTU-Schnittstellen. Ihre Baud-Rate liegt bei 38.400 Baud. Eine LED-Lampe zeigt den optischen Status an.

Die smartGAS Mikrosensorik entwickelt und produziert zuverlässige, präzise und wirtschaftliche Infrarot-Absorptions-Sensoren (NDIR) für die Gasdetektion in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen. Zum Produktangebot zählen Sensoren für die Gasanalyse, die Prozessmesstechnik und Raumluftüberwachung, Gaswarngeräte sowie Einbau- und Kundenlösungen.(heh)

(ID:44023925)