FutureIng Award 2019 zeichnet junge Engineering-Talente aus

Die Redaktion von ELEKTRONIKPRAXIS sucht gemeinsam mit Experten von RS Components Deutschlands junge Engineering-Talente. 


Hier geht's zur Nominierung


Wir sind auf der Suche nach jungen Entwicklern, Ingenieuren oder Studenten, die bereits in den Anfangsjahren ihrer Ingenieurs-Laufbahn coole, Innovative Projekte im Hightech-Umfeld realslisiert haben. Wenn Sie so jemand sind oder ein junges Talent kennen, dann sollten Sie jetzt beim „FutureIng Award – Engineering Talente 2019“ mitmachen!

Folgende Kriterien sollte ihre Einreichung oder Ihr Vorschlag erfüllen:

  • Das „Talent“ hat ein innovatives Projekt erfolgreich durchgeführt bzw. ein tolles Produkt entwickelt oder war maßgeblich beteiligt.
  • Es handelt sich um ein Hightech-Projekt oder -Produkt, das Software und Elektronik nutz oder beinhaltet.

Es gibt viele gute Gründe um beim FutureIng Award - Engineering Talent 2019 mitzumachen.
  • Sie können den Award gewinnen und dabei Ihr Projekt vorstellen und mit den anderen Gewinnern diskutieren und dabei interessante Kontakte knüpfen.
  • Sie können mit Ihrem Projekt einen Hauptpreis von 5.000 € gewinnen
  • Sie und ihr Projekt werden einem breiten Fachpublikum in Print und Online vorgestellt. Das ist kostenlose Werbung für Sie und ihr Unternehmen.
  • Die Auszeichnung ist ein Meilenstein in ihrer Vita, den ihnen keiner mehr nehmen kann.
  • Sie werden zum Vorbild für andere Jungingenieure und solche, die es werden wollen.
  • Jeder Teilnehmer erhält eine RS Powerbank https://de.rs-online.com/web/p/externer-akkupack/1366473/

Inspiration für die Industrie

Warum tun wir das? ELEKTRONIKPRAXIS und RS Components sind der Meinung, dass die Errungenschaften der talentiertesten jungen Köpfe der Elektronikwelt eine Auszeichnung verdienen. So tragen wir wesentlich dazu bei, dass diese Industrie-Neulinge inspiriert und ermutigt werden. Dies gilt besonders im Hinblick auf die häufig angeführten Qualifikationsdefizite in der Branche und den Ruf seitens der Regierung und anderer Stellen nach einer stärkeren Förderung von MINT- und anderen Engineering-relevanten Fächern in Schulen und Universitäten.

Der FutureIng Award, gemeinschaftlich ausgerichtet von EP und RS Components, soll darüber hinaus Inspiration sein für weitere Berufsanfänger und solche, die eine Karriere im Elektroniksektor anstreben.

Wir suchen junge Ingenieure, die in Deutschland arbeiten oder studieren. Ingenieure also, die noch am Beginn ihrer Karriere stehen und in den nächsten Jahren die deutsche Elektronikbranche mitgestalten werden.

Die Jury



Jürgen Lampert,
Vice President Central Europe RS Components:
„Gemeinsam mit ELEKTRONIKPRAXIS suchen wir Deutschlands junge Engineering-Talente.“




Johann Wiesböck,
Chefredakteur ELEKTRONIKPRAXIS:
„Nominieren Sie sich oder ein Engineering-Talent aus Ihrem Umfeld für den FutureIng Award 2019.“




Martin Riedel,
Electronic und Technical Lead TUMHyperloop:
"TUM Hyperloop ist eine Studentengruppe der Technischen Universität München. Früher bekannt als'WARR Hyperloop', bildete sich unsere Gruppe als Reaktion auf SpaceXs Forderung nach Hyperloop-Pod-Prototypen im Jahr 2015"




Norbert Heinz,
Gründer des Projekts HomoFaciens (https://homofaciens.de):
„Ich freue mich darauf, spannende Projekte im Detail studieren zu dürfen.“

Jetzt bewerben:

Vorschläge und Bewerbung für den „FutureIng Award – Engineering Talente 2019“ können bis 31. März eingereicht werden. Die von der Jury nominierten Teilnehmer werden Anfang April zur Preisverleihung im Mai eingeladen.


Hier geht's zur Nominierung


Kontakt in die Redaktion: johann.wiesboeck@vogel.de