Stromtransformatoren Für E-Fahrzeug-Ladestationen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Das Stromtrafo-Modul Piano der Vakuumschmelze für den Einsatz in stationären Ladestationen für Elektrofahrzeuge vereint drei Präzisions-Stromwandler mit Primärbügeln und nutzt den vorhandenen Raum optimal.

Firmen zum Thema

Das Stromtrafo-Modul Piano: vereint drei Präzisions-Stromwandler mit Primärbügeln und nutzt den vorhandenen Raum optimal.
Das Stromtrafo-Modul Piano: vereint drei Präzisions-Stromwandler mit Primärbügeln und nutzt den vorhandenen Raum optimal.
(Bild: Vacuumschmelze)

Stromtransformatoren werden bereits seit vielen Jahren in multifunktionalen elektronischen Energiezählern, sogenannten Smart Metern, eingesetzt, wo sie die Anforderungen sowohl einer dezentralen Energieversorgung (u. a. Photovoltaik, Wind, Smart Grid) als auch eines zeitnahen Datenaustausches zwischen Energieversorgern, Netzbetreibern und Verbrauchern sicherstellen. Neu ist der Einsatz in stationären Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

In industriellen Stromzählern für 1 A (5 A) wird üblicherweise ein Messwandler indirekt an das zu überwachende Netz angeschlossen. Dessen Ausgangsstrom von 1 A bzw. 5 A wird durch eine Messeinrichtung erfasst, in den das CT-Modul integriert ist. Ladestationen für Elektroautos hingegen beziehen ihre hohen Leistungen direkt aus dem Versorgungsnetz. Falls der Strom indirekt, d. h. mittels Messwandler wie oben beschrieben abgebildet wird, ist das kompakte 3-fach Modul besonders für den platzsparenden Einsatz in einer entsprechenden Messeinrichtung geeignet.

Die Grundfläche von nur 36 mm x 28 mm vereint drei Präzisions-Stromwandler mit Primärbügeln und nutzt den vorhandenen Raum optimal. Die elektrische Sicherheit ist inklusive, denn das Modul ist nach IEC 61800 aufgebaut. Die dort definierten Luft- und Kriechstrecken zwischen Primär- und Sekundärseite werden durch eine 100-Prozent-Hochspannungsprüfung und eine Typprüfung mit 6 kV (1,2/50 µs) Stoßspannung, sowie mindestens 750 Veff Teilentladungs-Aussetzspannung kontrolliert.

„Unser Stromtrafo-Modul mit dem Spitznamen Piano spart nicht nur wertvollen Platz in der Anwendung, sondern auch Montage- und Logistikkosten.“ sagt Dr. Stefan Lehmann, Product Manager Installations. „Statt drei einzelnen Stromtrafos können sich unsere Kunden auf nur ein Bauteil verlassen. Und für das nächste Jahr haben wir uns etwas Großes vorgenommen, ein 32 A Modul wird unsere Produktpalette ergänzen.“

Die Vacuumschmelze ist ein Hersteller von magnetischen Werkstoffen, induktiven Bauelementen und daraus hergestellten Produkten. Mit einem weltweiten Vertriebsnetz und Anwendungsingenieuren vor Ort werden kundenspezifische Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, darunter Erneuerbare Energien, Automobil, Industrieautomation und Luftfahrt, entwickelt und hergestellt.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:47731050)