Leistungsverstärker

Für 4G LTE-Mobilfunk-Infrastruktursysteme

| Redakteur: Kristin Rinortner

Avago Technologies hat einen Leistungsverstärker für Applikationen mit hohen Datenraten wie Mobilfunk-Infrastruktursysteme mit 700 bis 800 MHz auf den Markt gebracht. Der lineare Verstärker MGA-43128 soll eine hohe Signalübertragungsqualität bei geringem Leistungsbedarf für LTE AP, CPE und Picocell Systeme liefern. Er kann auch als Treiberverstärker in Basisstationen eingesetzt werden. Der HF-Eingang ist vollständig angepasst, während der Ausgang vorangepasste Schaltkreise zum Abgleich und zur Schaltungsvereinfachung enthält. Ein durch einen Bypass gesteuertes Dämpfungsglied liefert eine Dämpfung bis zu 18,0 dB. Das Bauteil hat zusätzlich einen temperaturgesteuerten Leistungsdetektor auf dem Chip. Der GaAs-Chip (0,25 µm pHEMT-Prozess) offeriert eine Einzelbetriebsspannung von 5 V und eine nutzbare Leistung bis 3,3 V. Der Chip wird im SMD-Miniatur QFN-Gehäuse in der Größe 5,0 mm x 5,0 mm x 0,85 mm mit 28 Anschlüssen geliefert und arbeitet in einem Betriebstemperaturbereich von–40 bis 85°C. Die Feuchtigkeitsempfindlichkeit (Moisture Sensitivity Level) des Gehäuses von MSL-2a erlaubt eine Lagerung von vier Wochen außerhalb der Verpackung.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31364370 / Industrial Networking)