IBM 5 in 5

Fünf Innovationen, die unser Leben in den nächsten fünf Jahren verändern werden

| Redakteur: Thomas Kuther

Die Energiewende wird eine persönliche Angelegenheit, Passwörter gehören bald der Vergangenheit an und SPAM-Mails bekommen endlich einen Sinn – das sind drei von fünf Prognosen aus IBMs diesjähriger Five-in-Five-Serie.

Seit 2006 veröffentlicht IBM die oft zugespitzten, jährlichen Prognosen, die auf Markttrends, gesellschaftlichen Entwicklungen sowie Innovationen aus IBM Research oder der Beratungssparte des Unternehmens basieren. Sie werfen ein Schlaglicht auf Technologien, die in den nächsten fünf Jahren unsere Gesellschaft und Arbeitswelt beeinflussen werden.

Die Five-in-Five aus der Sicht des Jahres 2011 sind:

  • Wir erzeugen den Strom für unser Eigenheim selbst
  • wir brauchen keine Passwörter mehr
  • Gedankenlesen ist keine Utopie mehr
  • die digitale Spaltung wird zunehmend verschwinden
  • SPAM-Mails könnten interessant werden

Energie fürs Eigenheim selbst erzeugt

Alles, was sich bewegt oder Hitze erzeugt, produziert theoretisch Energie, die auch gesammelt werden könnte: Spazieren gehen. Joggen. Radfahren. Die Abwärme des Rechners. Oder sogar das Wasser, das täglich durch unsere Leitungen rauscht.

Die Fortschritte bei der Entwicklung erneuerbarer Energien wird es uns allen in Zukunft erlauben, die Bewegungsenergie, die bisher ungenutzt bleibt, mit Hilfe von kleinen, aber leistungsfähigen Akkus zu nutzen, um unser Eigenheim, unseren Arbeitsplatz oder Teile der städtischen Infrastruktur mit Strom zu versorgen.

Lesen Sie weiter: Retina-Scan statt Passwort

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 31006720 / Technologie & Forschung)