Antriebstechnik Frequenzumrichter mit viel Hertz

Redakteur: Gerd Kucera

Der jetzt gegründete Unternehmensbereich „Motion & Drives“ (M & D) des Automatisierers Schneider Electric S.A. präsentiert zur Drehzahlregelung von...

Anbieter zum Thema

Der jetzt gegründete Unternehmensbereich „Motion & Drives“ (M & D) des Automatisierers Schneider Electric S.A. präsentiert zur Drehzahlregelung von Asynchronmotoren für Anwendungen mit variablen Moment seinen neuen Frequenzumrichter Telemecanique Altivar 61. Diese steht im Leistungsbereich 370 W bis 630 kW für den Einbau im Schaltschrank oder als IP-54-Ausführung für den schaltschranklosen Aufbau zur Verfügung. Der integrierte Eingang „Power Removal“ ermöglicht die zertifizierte Sicherheitsfunktion „Sicherer Halt“. Damit und mit weiteren Produkten will M & D bis 2010 den dritten Platz der Weltrangliste Antriebs- technik einnehmen.Marktuntersuchungen zeigen, dass erst ein sehr geringer Teil der elektrischen Antriebe drehzahlgeregelt arbeiten. Doch moderne Automatisierung erfordert elektromotorische Antriebe, die in ihrer Drehzahl in einem weiten Bereich stufenlos einstellbar sind. Gleichzeitig gilt es hohe Anforderungen hinsichtlich Dynamik und Wirkungsgrad des Systems zu erfüllen. Aufgaben, die der Frequenzumrichter übernimmt. Diese Geräte erzeugen aus dem starren 50-Hz-Netz ein Netz mit variabler Frequenz, Spannung und Strömen und somit eine variable Motordrehzahl. Moderne Umrichter arbeiten intern mit Motorberechnungsmodellen und bestimmen über eine Vektor-Regelung Blind- und Wirkanteil des Motorstroms. Sie sorgen damit für einen optimalen lastunabhängigen Drehmomentenverlauf. Dem Konzern Schneider Electric S.A, der neben Rockwell und Siemens zur Weltelite der Steuerungs- und Automatisierungsbranche gehört, präsentiert sich ein weites Betätigungsfeld, auf dem er seinen Claim absteckt und die Absichten klar definiert: Bis 2010 will er in der Antriebstechnik zu den weltweit drei wichtigsten Akteuren gehören. Dazu wurde nun der strategische Geschäftsbereich „Motion & Drives“ (M & D) gegründet. Ziel ist es neben der weltweit marktführenden Rolle im Bereich der Frequenzumrichter zur Regelung von Asynchronmotoren auch im Bereich Motion/Servoantriebstechnik eine führende Position einzunehmen. „In M & D zusammengeführt sind Schneiders Kenntnisse über den Europamarkt und alles Wissen über die Algorithmen, mit denen man Motoren perfekt ansteuert“, konstatiert Georg Horn, Produktmanager Antriebstechnik bei Schneider Electric, der Jointventure-Partner „Toshiba“ indes steuert seine exzellente Kenntnisse der Fertigungstechnik nebst Power-Komponenten und Markterfahrung in Japan bei.“„Alle Anforderungen werden abgedeckt“Optimale Voraussetzungen also, um das geplante Ziel zu erreichen. Derzeit hat M & D einen Weltmarktanteil von 9% (630 Mio. €) und wird nach Vorstellung von Jean-Pierre Guilmeau (Vice President Marketing des Jointventure Schneider Electric Toshiba) bis 2010 auf 12% zulegen. „Das entspricht dem Platz drei im Welt-Ranking“, meint Guilmeau, „es ist zu erwarten, dass das globale Marktvolumen für elektrische Antriebstechnik von heute sieben Milliarden Euro dann auf neun Milliarden gewachsen ist.“„Wir haben uns ein hohes Ziel gesteckt, aber wir werden es erreichen“, davon ist auch Rüdiger Gilbert überzeugt, Marketing Director Schneider Electric GmbH, „denn der Maschinenbau des deutschen Mittelstands ist Fokus unserer Antriebslösungen Altivar. Der zur Hannovermesse 2005 neu vorgestellte Frequenzumrichter Telemecanique ATV 71 hat seinen Einsatzschwerpunkt in Maschinen- und Anlagenbau, während der nun neu vorgestellte Frequenzumrichter Telemecanique ATV 61 sein Hauptanwendungsgebiet bei Pumpen- und Lüfteranwendungen hat. Der deutsche Maschinenbau liefert etwa 70 Prozent seiner Maschinen in den Export. Damit sind wir kompetenter Partner des deutschen Mittelstands im Maschinenbau.“Diese Partnerschaft erklärt Clemens Blum, General Manager bei Schneider Electric GmbH: „Wir helfen dem Maschinenbauer, seine Aufgabe zur Zufriedenheit zu lösen. In sein bestehendes Umfeld, das meist schon eine Teilautomatisierung vorweist, integrieren wir geeignete Produkte. Das schließt auch die Programmierung bzw. das Schreiben der Applikation mit ein.“ Und Gilbert ergänzt: „Es geht uns darum die Funktionssicherheit der Maschine sicherzustellen, was aber nicht bedeutet, dass Schneider die Gesamtverantwortung der Applikation übernimmt.“Wie definiert Schneider Electric die Begriffe „Motion“ und „Drives“Dazu Georg Horn: „Motion ist gleichbedeutend mit der Antriebslösung bestehend aus Motor und Regler. Das können Servomotor plus Servoregler sein oder Schrittmotor mit integriertem Schrittregler. Das ist das Tätigkeitsfeld des Motion-Teils von M & D. Der Drives-Part kümmert sich um Antriebslösungen bestehend aus Standardmotor mit Schütz, Standardmotor mit Sanftanlasser oder Standardmotor mit Frequenzumrichter, etwa dem neuen Altivar 61.“Der Telemecanique Altivar 61 (0,37 bis 630 kW mit Netzspannungen von 200 bis 240 V~ und 380 bis 480 V~) ist für den Dauereinsatz in rauer Umgebung und ohne weiteres Zubehör direkt in allen Industrienetzen einsetzbar. Sein Betrieb ist selbst bei Netzspannungseinbrüchen bis 50% gewährleistet, ein Netzfilter der Klasse B sowie eine Drossel sind integriert. Zahlreiche Sicherheits- und Schutzfunktionen sind gleichzeitig aktiv, und zwar auf Umrichter-, Motor- und Maschinen-Ebene. Die Sicherheitsfunktion „Sicherer Halt“ verhindert einen ungewollten Anlauf des Motors und gewährleistet dadurch die Sicherheit des Maschinen- und Anlagenpersonals (gemäß einschlägiger Standards). Damit kann der Umrichter direkt und ohne weitere Zusatzkomponenten in gängige Sicherheitskonzepte einbezogen werden, bei denen der Anwender z.B. Arbeitsbereiche über Türkontakte am Schutzzaum absichert oder die Geräte in den Not/Aus-Kreis direkt einbezieht.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:161285)