Suchen

Frequenzumrichter FR-E-Umrichterserie für alle gängigen Netzwerke einschließlich TSN

Redakteur: Gerd Kucera

Firma zum Thema

(Bild: Mitsubishi Electric Europe)

Durch die Integration einer Mehrfachkommunikation ohne Notwendigkeit von Optionskarten, sind die FR-E800-Umrichter flexibler nutzbar. Die wichtigsten industriellen Ethernet-Netzwerke werden standardmäßig unterstützt, einschließlich CC-Link IE TSN. Die Netzwerkflexibilität wird auch durch zwei Ethernet-Ports erhöht, die Linien-, Ring- und Sterntopologien bedienen. Zur Verbesserung der vorbeugenden Wartung hat der Frequenzumrichter branchenweit die erste Schaltung zur Erkennung von korrosiven Gasen in der Umgebung. In Verbindung mit der KI-Diagnosetechnologie für Antriebe von Mitsubishi Electric trägt dies dazu bei, die Gesamtausfallzeit zu reduzieren. Denn Fehlerursachen werden frühzeitig erkannt und können behoben können, ohne dass Spezialkenntnisse erforderlich sind. Hinsichtlich Sicherheit und Produktivität werden SIL2 PLd und 3 PLe erreicht. Funktionale Sicherheit ist standardmäßig ohne Geber gegeben und umfasst STO, SS1, SBC und SSM. Eine erweiterte, kundenspezifische Steuerung ist durch die eingebaute SPS-Funktionalität bereitgestellt, die über die FR-Configurator2-Software konfiguriert wird. Mehrere Umrichter lassen sich von einem einzigen Master steuern, sodass eine zusätzliche SPS entfällt. Mit skalierbarer Leistung für Anwendungsvielfalt hat die FR-E800-Serie eine Leistung von 0,1 kW bis 7,5 kW. Diese kann zukünftig noch auf 22 kW in normal duty und 30 kW in light duty erweitert werden, plus 200 V einphasig und dreiphasig sowie 400 und 575 V dreiphasig. Eine Autotune-Funktion ist für diverse Motortypen nutzbar.

(ID:46990947)