Foliensteckverbinder

FPC/FFC-Steckverbinder für schnelle und sichere Montage

| Redakteur: Kristin Rinortner

FPC/FFC-Steckverbinder: Zur schnellen und sicheren Kabeleinführung gibt es einen speziellen Drehmechanismus an der Hinterseite.
FPC/FFC-Steckverbinder: Zur schnellen und sicheren Kabeleinführung gibt es einen speziellen Drehmechanismus an der Hinterseite. (Bild: VBM-Archiv)

Omron hat einen Foliensteckverbinder auf den Markt gebracht, der zur schnellen Kabeleinführung hinten einen Drehbügel-Mechanismus besitzt und dennoch branchenübliche Abmessungen hat.

Omrons aktueller FPC/FFC-Steckverbinder XF3M eignet sich für Verbindungen zwischen LCD-Bildschirm und Leiterplatte sowie andere Board-to-Board-Verbindungen in Anwendungen wie Industrieausrüstungen, Haushaltsgeräten, Druckern, LCD-Fernsehern und Mobilgeräten. Das Unternehmen rechnet auch mit starkem Interesse für andere LCD-Farbdisplay-Anwendungen wie Gegensprechanlagen und Sicherheitssysteme, GPS-Systeme, Messeinrichtungen, medizintechnische Instrumente und Geräte für die Gesundheitspflege.

Das wichtigste Merkmal des XF3M ist sein neuer Drehbügel-Mechanismus hinten für eine einfachere Kabeleinführung, zur Bestätigung des korrekten Einbaus und für einen sehr sicheren Halt des gerade genutzten Kabels.

Der Mechanismus basiert auf einem unabhängig von der FPC/FFC-Buchse angeordneten Drehschieber zur Sicherung des FPC/FFC-Kabels. Ein deutliches Klicken nach Betätigung bestätigt, dass der Riegel vollständig eingerastet ist. Dieser Mechanismus gestattet die Verwendung einer Buchse mit vierseitigem Gehäuse zum sicheren Halt der FPC/FFC-Kabels und verbessert die Montagezuverlässigkeit.

Bei herkömmlichen Drehverschluss-Steckverbindern befindet sich der Drehschieber direkt an der FPC/FFC-Buchse. Das kann dazu führen, dass sich die Drehverriegelung durch Anheben des Kabels oder Gewaltanwendung löst. Die Konstruktion des XF3M zielt genau auf diese Fälle ab.

Im verriegelten Zustand ist der Foliensteckverbinder 2,0 mm hoch und 6,4 mm tief. Er hat doppelseitige Kontakte zur Kabeleinführung von beiden Seiten. Um die Kabeleinführung zu vereinfachen, lassen sich die Kabel in schrägem Winkel einsetzen, woraufhin der Steckverbinder sicher verriegelt und das Kabel an seiner Stelle festhält. Das Steckverbinder ist für bis zu 0,3 mm dicke FPC/FFC-Kabel ausgelegt und mit einem Kontaktabstand von 0,5 und 1,0 mm erhältlich. Die Gehäusefläche ist mit den Standards der Branche identisch. Das Kunststoffgehäuse besteht aus flüsskristallinem Polymer. Der Stecker ist halogenfrei ausgeführt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42387588 / Verbindungstechnik)