Thema: Das sind die dreistesten Produktfälschungen des Jahres

erstellt am: 20.02.2017 13:30

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel


Negativpreis Plagiarius
Das sind die dreistesten Produktfälschungen des Jahres


Mitte Februar hat die Aktion Plagiarius e.V. zum 41. Mal den Negativ-Preis „Plagiarius“ verliehen. Der Preis kürt die dreistesten Produktfälschungen und will Schäden durch Plagiate ins öffentliche Licht rücken.

zum Artikel

Antworten

wurl





dabei seit: 24.04.2015

Beiträge: 92

Kommentar zu: Das sind die dreistesten Produktfälschungen des Jahres
20.02.2017 13:30

Zitat: Zunehmend handelt es sich bei den Nachahmern um ehemalige Produktions- oder Vertriebspartner. Für eine bestmögliche Abwehr von Produkt- und Markenpiraterie empfiehlt die Aktion den Firmen, auf eine ganzheitliche Strategie aus juristischen, organisatorischen und technischen Maßnahmen zu setzen.
Klar kann man einfach nur draufhauen.
Aber zu einer ganzheitliche Strategie gehört dier Vorbeugung solcher Fälle, d.h. ein fairer Umgang mit den eigenen Geschäftspartnern...

Antworten

nicht registrierter User


RE: Das sind die dreistesten Produktfälschungen des Jahres
21.02.2017 11:25

Zitat: Die Erscheinungsformen von Produkt- und Markenpiraterie sind dabei sehr vielfältig: von Markenfälschungen über Designplagiate und Technologieklau bis hin zu Raubkopien.

Was ist in diesem Falle eine Raubkopie in Abgrenzung zu einem Plagiat?
Wurden das Design unter Gewaltandrohung oder Gewaltanwendung kopiert?

Antworten

FERGEHOF





dabei seit: 11.04.2012

Beiträge: 202

RE: Das sind die dreistesten Produktfälschungen des Jahres
04.07.2017 14:53

Gerade heute las ich, dass Nachahmungen in China eine lange Tradition haben. Wobei man nach der Methode nachahmen und verbessern vorgeht Na ja, wenn der Erst-Inverkehrbringer nur mäßige Qualität liefert, hat man es leicht, etwas zu verbessern. Aber dann muss das Niveau des Nachahmers auch entsprechend höher sein. Mein Eindruck ist, dass man oft nicht annähernd an die Qualität des Originals heran kommt und jede neue Kopie schlechter ist als die vorletzte. Nach vielen Erfahrungen habe ich inzwischen meine Schlüsse gezogen.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken