Thema: Nach 120 Jahren: Computer übernehmen Wetterbeobachtung auf Zugspitze

erstellt am: 29.05.2018 07:06

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel



Nach 120 Jahren: Computer übernehmen Wetterbeobachtung auf Zugspitze


Automatisierung auf der Zugspitze schreitet voran. In Zukunft wird die Datenaufnahme in der Wetterwarte auf der Zugspitze komplett digitalisiert ablaufen.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Nach 120 Jahren: Computer übernehmen Wetterbeobachtung auf Zugspitze
29.05.2018 07:06

Bitte was?
Seit vielen Jahrzehnten laufen Wetterstationen automatisch, mit Stromversorgung über Batterie und Solarzelle und Datenübertragung per LPT-Funk. Da muss kein Mensch mehr hin. Von solchen Stationen gibt es huderte, wenn nicht Tausende in Frankreich.
Wenn die tatsächlich täglich zu Wartungszwecken da hoch müssen, sollten die sich mal einen anderen Lieferanten für die Messgeräte suchen. Die Qualität scheint mir nicht so herausragend zu sein
Naja der DWD hat scheinbar eh keine Ahnung von dem was sie tun. Wenn ich mir die Wetterstation z.B. auf der Wasserkuppe anschaue. Von 3 Seiten im Lee und die 4. im Staubereich....sehr clever!

Antworten

nicht registrierter User


RE: Nach 120 Jahren: Computer übernehmen Wetterbeobachtung auf Zugspitze
29.05.2018 10:26

Der DWD residiert im hessischen Offenbach. Die Wasserkuppe ist da 100 km weg, also der Hausberg. Klar, dass die den Berg kennen.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken