Thema: Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge

erstellt am: 11.08.2017 11:33

Antworten: 9

Diskussion zum Artikel



Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge


Um den spezifischen Anforderungen von Elektrofahrzeugen gerecht werden zu können, hat Continental ein neues Bremssystem, das New Wheel Concept, entwickelt. Die Details lesen Sie hier.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge
11.08.2017 11:33

Kritisch sehe ich hier noch die Haltbarkeit bezüglich Bremsverschleiß und die Folgekosten. Wenn das Verhältnis aus Kosten und Nutzen nicht passt, wird sich der Kunde schnell beschweren.

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge
11.08.2017 11:35

Wäre auch für Verbrenner gut. Wer wenig fährt, nutzt die Bremsscheiben wenig. Hab bei meinen zwei letzten Autos wegen diesem Problem jeweils neue Bremsscheiben an der Hinterachse benötigt. Auch die Werkstatt bestätigte, das dies ein häufiges Problem bei Wenig-Fahrern darstellt.

Antworten

r.wolf





dabei seit: 07.08.2015

Beiträge: 3

RE: Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge
11.08.2017 12:01

Ein uralter Hut , Alu Bremsen waren schon vor 20 Jahren im Motoradbau aktuell und alle anderen Merkmale z.T. in aktuellen Motorradmodellen (Buell) ebenso .
Warum jemand glaubt das Aluminium der Perfekte Bremsenwerkstoff ist , grenzt wieder an Populismus .
Warum muss jeder quatsch immer wieder als Quantensprung der Technik daherkommen , werden wir nicht schon sonst unablässig genug verarscht ?

Antworten

M. Vogt





dabei seit: 04.02.2015

Beiträge: 5

RE: Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge
12.08.2017 06:21

Absolut sinnvoll für Elektroautos,
da deutlich, deutlich weniger
gebremst wird, sondern rekuperiert wird.

Bitte machen,

und Rost auf den Bremsscheiben ist da auch wirklich ein Thema,
man sieht es gibt noch sehr viel Potential beim Elektoauto.
Z.B. das ständige online sein eines Elektoautos, vorheizen, kühlen,
kein Thema, denn man hat ja ne dicke Batterie
Sehr viele Dinge die man bei anderen Autos nur schwer bis gar nicht umsetzen kann.
Das Elektoauto ist cool und wird sich durchsetzen.
Keine Frage !!!
Ist auch das einzige was Sinn macht.

Das stimmt, ist Stimmig, machen

Antworten

peter.rimbrecht@t-online.de





dabei seit: 20.04.2011

Beiträge: 87

RE: Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge
12.08.2017 20:26

Ein Elektroauto mit einzeln lenkbaren Radmotoren hat diese Bremsen nicht nötig. Die Entwicklung leichter, lenkbarer Radmotoren ist sinnvoll. Es fehlt dann noch eine fahrzeugtaugliche Brennstoffzelle und dem wirklichen guten E-Auto steht nichts mehr im Weg.
Mir scheint, dass sich die Autoindustrie abgesprochen hat, kein gutes E-Auto zu bauen, weil sie lieber schwere, spritsaufende SUVs verkaufen wegen der Aktionäre aus den Ölstaaten. Es wäre schlimm, wenn wir vom Öl unabhängig wären......

Antworten

nicht registrierter User


RE: Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge
15.08.2017 13:15

... irgendwie ist mir nicht klar, warum man Aluminium nimmt und kein Stahl. Meiner Meinung nach ist Alu weicher und müsste doch eher verschleißen. Außerdem schmiert doch normales Alu. Oder handelt es sich hier wieder um eine Speziallegierung, die einfach Aluminium benannt wird. Dann wäre der Artikel aber zu oberflächlich ausformuliert.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge
16.08.2017 13:16

Zitat:
Ein Elektroauto mit einzeln lenkbaren Radmotoren hat diese Bremsen nicht nötig.

Herr Rimbrecht, wann sehen Sie endlich ein, dass Unsinn durch ständiges Wiederholen nicht wahrer wird ???

Sie schaden durch Ihr gebetsmühenartiges Wiederholen von unsinnigen Behauptungen der ganzen Sache! Wenn Sie also nicht nur ein aufmerksamkeitsheischender Spammer sind, sondern Ihnen die (gute) Sache mit den Elektrofahrzeugen wirklich am Herzen liegt, dann bilden Sie sich bitte erst einmal zum Thema, bevor Sie weiterhin so (mindestens teilweise) unsinnige Kommentare Schreiben.
Die Welt wird es Ihnen danken !!!!

Antworten

nicht registrierter User


RE: Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge
18.08.2017 12:02

Ich vermute das Flugzeugaluminium genommen wird. Auch Aluradnaben sind sicher nicht aus reinem Aluminium - das währe viel zu weich für die Anwendung im Fahrzeug.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Neues Bremskonzept für Elektrofahrzeuge
22.08.2017 07:46

Dieses Bremssystem ist ein absoluter Schwachsinn. Von Continental hätte ich sowas nicht erwartet.
Eine Felge verkippt und verbiegt sich unter Querlast um bis zu 5mm. Wird den Kunden bestimmt gefallen, dass die Bremsen in jeder Kurve schleifen.
Innenliegende Bremssättel sind auch shcon lange bekannt. Das Tauschen der Beläge ist ein Alptraum.
Sicherlich wird bei Aluminium der Verschleiß der Scheibe höher sein, dafür hat man weniger Probleme mit ungleichmäßig aushärtenden Scheiben, wie das z.B. beim Stehenbleiben nach einer Vollbremsung oder Talabfahrt der Fall ist.
Im Fahrradbereich wurden bereits Sandwich-Scheiben mit Stahloberfläche und Alukern getestet. Die Vorteile des geringeren Gewichts und der besseren Wärmeableitung bzw. Kühlung werden leider dadurch zunichte gemacht, dass bei hoher Beanspruchung der Alukern unter der Hitze und dem Duck schmilzt. Also genau dann, wenn man die Vorteile ausspielen könnte, gibt das Material nach.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken