Thema: Sabotage auf kritische Infrastrukturen nimmt dramatisch zu

erstellt am: 21.04.2011 14:56

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


McAfee und CSIS-Bericht
Sabotage auf kritische Infrastrukturen nimmt dramatisch zu


War Stuxnet nur der Anfang? In einem Bericht von McAfee und dem CISI werden enorme Auswirkungen auf Infrastrukturen wie Strom, Öl, Gas und Wasser für die Zukunft vorhergesagt.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Sabotage auf kritische Infrastrukturen nimmt dramatisch zu
21.04.2011 14:56

Alles halb so wild. Ich hab vor knapp 10 Jahren mein Risikoconsultinggeschaeft aufgegeben, weil niemand interessiert war. Und siehe da - die meisten habens ueberlebt. Kann sich noch jemand an die Vogelgrippe erinnern? Oder die Schweinegrippe? Was soll gross passieren, wenn die Infrastruktur fuer ein paar Stunden ausfaellt? Strom weg? Gas weg? Das Haus ist isoliert, da wird man nicht gleich erfrieren. Krankenhaeuser haben Notstromaggregate. Firmen koennen auch mal eine Woche dicht machen. Wir haben eh Ueberproduktionskrise. Da ist Dichtmachen eher positiv. Und seit Hartz 4 hat man eh ausreichend Bargeld zu Hause, von dem niemand was weiss.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken