Thema: Chinesische Hacker gingen bei Nortel ein und aus

erstellt am: 14.02.2012 15:41

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Industriespionage
Chinesische Hacker gingen bei Nortel ein und aus


Es wäre einer der größten Fälle von Industriespionage: Fast ein Jahrzehnt lang sollen chinesische Hacker sich im Computersystem des Netzwerkausrüsters Nortel wie zuhause gefühlt haben. Das geht laut «Wall Street Journal» aus Ermittlungsunterlagen hervor.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Chinesische Hacker gingen bei Nortel ein und aus
14.02.2012 15:41

Nortel hat doch m.W. in den 1990er Jahren sehr eng mit chinesischen Firmen zusammengearbeitet, um dort in den Markt zu kommen. Da muss man sich nicht wundern, wenn chinesische Mitarbeiter von Staats wegen eingeschleust werden. Besonders wenn westliche Firme zuallererst immer auf die Kosten schauen und Mitarbeiter aus dem Heimatland der Firma durch billigere Chinesen ersetzen.

Japanische und Taiwanesische Firmen geben die Zügel weniger gern aus der Hand als westliche Firmen, die bzgl Sicherheit oft zu vertrauensselig sind.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken