Thema: Elektro-Rikschas: Indiens chaotischer Weg in die E-Mobilität

erstellt am: 08.11.2019 14:35

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel



Elektro-Rikschas: Indiens chaotischer Weg in die E-Mobilität


Eine Rikscha, die einer vorne zieht – das war gestern. Im modernen Indien setzen immer mehr Fahrer auf Elektro-Rikschas. Indiens Weg Richtung nachhaltige Mobilität ist chaotisch, improvisiert – und er zeigt Probleme und Lösungen. Die Kanzlerin schaute sich das an.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Elektro-Rikschas: Indiens chaotischer Weg in die E-Mobilität
08.11.2019 14:35

Deutsche gehen mit dem Wort chaotisch immer gerne sehr freizuegig um, kriegen selbst aber nix auf die Reihe wenn es nicht auf Anhieb perfekt ist.

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Elektro-Rikschas: Indiens chaotischer Weg in die E-Mobilität
08.11.2019 14:50

Leider etwas deutsch-herablassend geschrieben. Den Deutschen möchte ich sehen, der in Muenchen bei 40 Grad im Schatten die letzten 3 km zur Arbeit läuft, statt sich fahren zu lassen, egal wie.
Die Tuk Tuks sind dort sicher wie in Bangkok Benzinbetrieben. Davon tausende im Strassenverkehr. Vollgas, jeder will der erste sein. Und dann wird beklagt, dass Bleibatterien, nicht ganz sauber sind.
Aber so funktioniert es ausserhalb von Deutschland. Jeder will der erste sein. Und niemand warten auf Vorschriften, die ihm vorschreiben was er zu tun oder zu lassen hat.

In Shanghai waren E-Fahrräder schon 2002 (da war ich zum letzten Mal dort) im Strassenverkehr allgegenwärtig. Schon in den 90er Jahren waren e-Roller in Beijing verboten worden, weil es umweltschädlich ist, gebrauchte Batterien in den Fluss zu werfen. Das war damals wirklich deren Begründung.

Damals waren auch Fahrraeder verboten, weil sie ineffizient seien - sie sind nur fuer eine Person vorgesehen, waehrend Autos 5 Sitzplätze haben, und auch schneller fahren koennen. Das war damals auch die offizielle Begründung.

Das hat aber nie jemanden interessiert. Im Gegensatz zu Deutschland, wo noch heute niemand Rad fahren würde nach Verkündung des Verbotes.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Elektro-Rikschas: Indiens chaotischer Weg in die E-Mobilität
13.11.2019 12:50

Also, man kann doch sagen, dass für die Stadt diese Elektro-Rikschas weitaus zukunftsweisender sind als Zwei-Tonnen SUVs made in Gemany und irgend welche Elektro-Tretroller..... Ich würde dieses Konzept auf jeden Fall lieber sehen und nutzen!

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken