Thema: „Man kann genau berechnen, wie lange ein Gerät läuft“

erstellt am: 31.01.2017 14:49

Antworten: 4

Diskussion zum Artikel


Geplante Obsoleszenz, Teil 2
„Man kann genau berechnen, wie lange ein Gerät läuft“


Ist die Lebensdauer unserer Produkte programmiert? Ja, definitiv. Ob die Haltbarkeit jedoch absichtlich verkürzt wird, kann auch die 2016 veröffentliche Studie des Umwelt Bundesamts nicht beantworten – wir sprachen mit Kritikern der Studie, Elektro­geräte­herstellern und Elektronik-Verbänden.

zum Artikel

Antworten

FERGEHOF





dabei seit: 11.04.2012

Beiträge: 202

Kommentar zu: „Man kann genau berechnen, wie lange ein Gerät läuft“
31.01.2017 14:49

Man kann präzise berechnen, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Gerät ausfällt, aber man kann nicht aussagen, an welcher Stelle der Wahrscheinlichkeitskurve der Ausfall eintrifft. Ausreißer gibt es immer und die Verbrauchergewohnheiten streuen mehr als die Unschärfe der Berechnungen.

Unabhängig davon gibt es genügend Faktoren, warum ein Gerät ausgetauscht wird. Meine ersten beiden Fernseher liefen 12 bzw. 20 Jahre Problemlos. Heutzutage kann man froh sein, wenn ein 5 Jahre altes Gerät dank zusätzlichem Tuner noch verwendbar bleibt. Neue Standards wie DVB-T2 oder Digital- statt Analogempfang sorgen dafür, dass mehr Kanäle empfangbar sind, von denen man trotzdem nur einen zur gleichen Zeit ansehen kann. Und dafür, dass man früher neu kauft als es in der Vergangenheit üblich war. Wenn demnächst UKW-Radios in den Schrott gehen, liegt das nicht an der begrenzten Lebensdauer der Geräte. Irgendwann gibt es einfach nichts zu empfangen. Es lebe die Killer-Applikation.

Antworten

nicht registrierter User


RE: „Man kann genau berechnen, wie lange ein Gerät läuft“
01.02.2017 13:55

Euphemistisch ausgedrückt sprechen dann die Nutznießer vom technischen Fortschritt. So gehen halt auch Millionen von guten und leistungsfähigen UKW-Empängern vor die Hunde.

Antworten

nicht registrierter User


RE: „Man kann genau berechnen, wie lange ein Gerät läuft“
28.02.2017 15:44

In dem Fernsehbeitrag gehts wohl vor allem darum, dass der Hr Grote sein Label und seine Dienstleistung an den Mann bringen will und nicht primär darum uneigennützig zur Verbraucheraufklärung beizutragen. Seit wann ist denn ein Motor kaputt, wenn die Kohlen abgenutzt sind? Das wäre so als wenn man sagt schmeißen sie ihr Auto weg, die Bremsbeläge sind runter.
Klar ist auch:
Wenn ich nach wenigen Jahren einen Defekt an einem Gerät habe bin ich entweder selbst schuld, weil ich vermeintlich billig gekauft habe (oder durch andere Fehler den defekt verursacht habe) oder ich kaufe so schnell nichts mehr von dieser Firma/Marke. Bei manchen Geräten (Smartphone, Laptop) wird logischerweise nicht unbedingt auf Langlebigkeit geachtet, weil die Technik sowieso schnell veraltet. Aber es gibt auch in dem Bereich einige Marken, die aus zweiter Hand auch noch etliche Jahre (zb als refurbished) gute Dienste leisten.

Antworten

nicht registrierter User


RE: „Man kann genau berechnen, wie lange ein Gerät läuft“
01.03.2017 09:26

Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen dem hier diskutierten Thema und den durch HTV angebotenen Dienstleistungen.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken