Thema: BGH nimmt WLAN-Nutzer in Schutz

erstellt am: 25.11.2016 06:16

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Werksschlüssel darf vertraut werden
BGH nimmt WLAN-Nutzer in Schutz


Internetnutzer müssen ihr WLAN gegen Missbrauch durch Hacker schützen, haften aber nicht für jede Sicherheitslücke. Wer sich auf eine individualisierte Verschlüsselung des Routers durch den Hersteller verlässt und dieses Passwort nicht ändert, verletzt keine Pflichten.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: BGH nimmt WLAN-Nutzer in Schutz
25.11.2016 06:16

Dann ist das Netz also anonym. Wie früher.

Antworten

nicht registrierter User


RE: BGH nimmt WLAN-Nutzer in Schutz
25.11.2016 14:28

Ich begrüße die Entscheidung des BGH! Man muss irgendwann einfach den Empfehlungen des Herstellers vertrauen. Für mich ist die praktizierte Vorgehensweise des Herstellers auch nicht in Frage zu stellen. Und als Verbraucher kann man aus meiner Sicht nicht dauernd die einschlägige Literatur zu irgendwann gekauften Geräten studieren. Hier geht es doch mehr um die ausfallende Geldeinnahme der Inkassogesellschaften. Gegen diese Unternehmen sollte man endlich vorgehen!

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken