Thema: Wie man ein Einser-Student wird und die harten Prüfungen knackt

erstellt am: 27.04.2018 09:09

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel



Wie man ein Einser-Student wird und die harten Prüfungen knackt


Guter Wille und Theoriewissen reichen nicht aus um ein Studium mit sehr gutem Erfolg abzuschließen. Neben Selbstmanagement und Motivation benötigt ein Einserstudent gewisse Techniken und Methoden. Rainer Storn gibt praktische Lösungsansätze für ein effizienteres Ingenieurstudium und Ratschläge um mögliche Fallen und Stolpersteine zu vermeiden.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Wie man ein Einser-Student wird und die harten Prüfungen knackt
27.04.2018 09:09

Über Methoden kann man unterschiedlicher Meinung sein. Die hier beschriebene ist m.E. eine ziemlich aufwendige, zum Teilgebiet Wissensmanagement. Ich hätte auf diese Weise zu 100% versagt!
Ich habe für mich jeweils die Fragen beantwortet:
- Was sind die Themen das Fachs?
- Welche typischen Fragenkomplexe gibt es?
- Wie denkt der Dozent und was will er?
- Verstehe ich die Fragenkomplexe? Und die Anliegen des Dozenten?
Das alles ohne schriftliche Unterlagen, in ruhigen 15Minuten, nur Papier und Stift.
Genügend früh, und dann Massnahmen getroffen, falls nötig.
Wichtige Themen sind aber noch nicht angesprochen:
* Umgang mit Angst. Mein Motto: 6 ist mein Wunsch, 5 ist das Ziel, zur Not tuts auch ne 4 (Schweizer Notensystem)
* Mentale Fitness. Meine Ressourcen: Freundliche Leute, schöne Musik, der Blick ins Grüne, sich selbst mögen. Genügend essen, trinken und schlafen.
* Umgang mit Leistung. Was trau ich mir zu? Was will ich, was wollen (bloss) andere von mir? Was kann ich leisten und bin ich bereit dazu?

Antworten

nicht registrierter User


RE: Wie man ein Einser-Student wird und die harten Prüfungen knackt
27.04.2018 09:43

Eigene Grenzen akzeptieren. Kann man das auch lernen, auf Knopfdruck?

Antworten

nicht registrierter User


RE: Wie man ein Einser-Student wird und die harten Prüfungen knackt
01.05.2018 19:24

Natürlich gibt es keinen Nürnberger Trichter und auch kein Allheilmittel gegen alle Probleme. Wenn aber der Artikel oder das Buch nur eine einzige Erkenntnis bewirkt hat, die man gewinnbringend umsetzen kann, hat sich die Lektüre schon gelohnt!

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken