Thema: Zustimmung zu TTIP schwindet deutlich

erstellt am: 22.04.2016 13:22

Antworten: 5

Diskussion zum Artikel


Handelsbeziehungen
Zustimmung zu TTIP schwindet deutlich


Das geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP verliert in der deutschen Bevölkerung immer mehr an Rückhalt. Laut einer repräsentativen Umfrage von YouGov im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung lehnen 33 Prozent der Deutschen das Abkommen ab. Nur 17 Prozent halten TTIP für eine gute Sache.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Zustimmung zu TTIP schwindet deutlich
22.04.2016 13:22

Sie verstehen offenbar nichts, oder?
Ihre Kritik bzw. Aussage: Etwas paradox ist angesichts dieser Ergebnissen, dass die meisten Deutschen der Ausweitung des Handels mit den USA grundsätzlich positiv gegenüberstehen.
Was soll paradox sein, wenn es um fairen Handel zwischen zwei Ländern geht? Es hat niemand etwas gegen einen fairen und ausgewogenen Handel. TTIP ist weder fair noch ausgewogen. Verstanden?

Mit freundlichen Grüßen, Sebastian Holzner

Antworten

nicht registrierter User


RE: Zustimmung zu TTIP schwindet deutlich
22.04.2016 19:45

Im Vergleich zu der Umfrage von 2014...
Kunststück! Damals waren ja alle Papiere noch geheim! Alles was wir heute wissen wurde geleakt! Was man dort und in den bereits 2012 unterzeichneten ESM-Staatsverträgen lesen kann, läßt keinen Zweifel daran, daß hier ein neofaschistisches System mit Konzernen und Großbanken an der Spitze errichtet werden soll. Die Mainstream Medien schweigen sich selbstverständlich dazu aus. Sie haben wichtigere Themen zu behandeln, wie z.B. die Verbalinjurien irgendeines Herrn Böhmermann!

Ich frage mich angesichts solcher Prioritätsverfehlungen, was mit den Menschen eigentlich los ist. Die einen blenden eindeutige Bedrohungen geistig aus, die anderen befürworten sie sogar noch. Ist das Gutgläubigkeit, Dummheit, Desinteresse, Selbszerstörungstrieb, Egoismus, Raffgier? Wahrscheinlich von allem etwas. Und dabei ist TTIP nur einer von vielen Brandherden. Ich fürchte, wir brauchen keine neuen Regeln sondern neue Menschen!

Antworten

nicht registrierter User


RE: Zustimmung zu TTIP schwindet deutlich
24.04.2016 12:08

In Kolumbien wollen zwei Bergbaufirmen aus den USA und Kanada den Goldabbau in einem Nationalpark im Amazonasgebiet durchsetzen. Mit einer Milliarden-Klage vor einem privaten Schiedsgericht in Texas versuchen sie den Staat in die Knie zu zwingen.

Sie nutzen dazu die Freihandelsabkommen, die Kolumbien mit den USA und Kanada geschlossen hat. Diese sehen vor, dass ausländische Firmen den Staat vor privaten Schiedsgerichten verklagen können, etwa weil Arbeits-, Umwelt- oder Sozialstandards ihre zukünftigen Profite schmälern.

Die Bergbaulizenzen der Firmen liegen in dem über eine Million Hektar großen Nationalpark Yaigojé Apaporis im kolumbianischen Teil des Amazonasgebiets. Der Regenwald an der Grenze zu Brasilien ist die Heimat von sieben indigenen Völkern – und beherbergt eine außergewöhnlich hohe Vielfalt von Tieren, Pflanzen und Landschaften. Auf Bestreben der Indigenen wurde der Nationalpark im Jahr 2009 offiziell gegründet.

Vor den staatlichen Gerichten Kolumbiens ist Cosigo Ressorces gescheitert - trotz jahrelanger Verfahren durch alle Instanzen...

Soviel zum Thema TTIP...

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 765

RE: Zustimmung zu TTIP schwindet deutlich
25.04.2016 09:22

Ein abschließendes Urteil zu TTIP habe ich mir noch nicht gebildet. Das brauche ich aber auch gar nicht, denn die Regierung und mein Abgeordneter entscheidet das für mich. Mit anderen Worten: Wir brauchen dringend Volksabstimmungen zu solchen essentiellen Fragen. Dann sind auch die Politikverdrossenheit und ihre hässlichen Auswüchse in Form von Pegida und AfD bald kein Thema mehr.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Zustimmung zu TTIP schwindet deutlich
25.04.2016 15:25

TTIP kommt auf leisen Sohlen und heimlich unheimlich..

Kolumbien ist schon um die Ecke.. In Rumänien will der kanadische Bergbau-Konzern „Gabriel Resources“ den Staat um 4 Milliarden Dollar verklagen... Die Roșia Montană Goldmine wurde von Umweltaktivisten und Anwohnern verhindert. 4 Milliarden Dollar entspricht dem Haushalt für das Gesundheitssystem und Krankenhäuser in Rumänien für 4 Jahre !!
http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/42983664/1/data.pdf

Grundsätzlich wäre ich nicht gegen TTIP, wenn es fair bleiben würde.
Alleine die Tatsache, dass alles streng geheim ist, lässt böses vermuten.
Selbst unsere Politiker die Einblick bekommen haben, dürfen nicht drüber reden.. hmmm.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken