Thema: Der Ingenieur der Zukunft muss smarter sein als die Maschinen, mit denen er arbeitet

erstellt am: 05.08.2019 10:33

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel



Der Ingenieur der Zukunft muss smarter sein als die Maschinen, mit denen er arbeitet


Obwohl Deutschland nicht mit einem bundesweiten Fachkräftemangel zu kämpfen hat, sind in einigen Branchen wie MINT und Gesundheitswesen viele Stellen unbesetzt. Die Rekrutierung von Fachkräften stellt Unternehmen vor große Herausforderungen.

zum Artikel

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 723

Kommentar zu: Der Ingenieur der Zukunft muss smarter sein als die Maschinen, mit denen er arbeitet
05.08.2019 10:33

Zumindest die Grundlagen der Informatik sollten heute in einem Ingenieursstudium vermittelt werden. Umgekehrt sollten natürlich auch Informatiker von CAN, SPS oder OPC/UA zumindest schon einmal gehört haben. Die Zusammenarbeit in Projekten würde das erheblich vereinfachen.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Der Ingenieur der Zukunft muss smarter sein als die Maschinen, mit denen er arbeitet
08.08.2019 08:35

Der erste Punkt ist an deutschen Technischen Universitäten schon seit vielen Jahren selbstverständlich, der zweite leider nicht.
Hier muss der IT-Student eben schon zum Zeitpunkt der Auswahl der Wahlfächer und Praktika smart sein.
Für IT als Selbstzweck ohne praktische Einbindung bedarf es keines Studiums.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken