Thema: Schnelles Internet überall: Telekom-Chef Höttges beschwört eigenen Glasfaserausbau

erstellt am: 17.05.2018 19:10

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel



Schnelles Internet überall: Telekom-Chef Höttges beschwört eigenen Glasfaserausbau


Bis Ende 2019 will die Telekom 95 Prozent aller deutschen Haushalte mit schnellen Internetanschlüssen versorgt haben. Allein in 2018 sollen dafür 60.000 km Glasfaserkabel verlegt werden. Die Konkurrenz durch den neuen Kabel-Quasimonopolist Vodafone drängt zur Eile.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Schnelles Internet überall: Telekom-Chef Höttges beschwört eigenen Glasfaserausbau
17.05.2018 19:10

Die T-KOM sollte endlich an anfangen gleich Glasfaser zu verlegen , anstatt die Fördergelder=Steuergelder zweimal abzukassieren !
1 x Vectoring und 1 x Glasfaser.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Schnelles Internet überall: Telekom-Chef Höttges beschwört eigenen Glasfaserausbau
18.05.2018 15:19

Naja, so pauschal kann man das eben nicht sehen.
Dazu hinkt unsere Gestzgebung viel zu weit hinterher.
Wer wohnt schon im Eigenheim? Gar noch in der Großstadt? Hallo????
Fiber in den Kasten und dann im Hochhaus weiter mit Kupfer wäre für die nächsten 20 Jahre schon OK. Versuchen Sie erst einmal in einer Eigentümerversammlung Mehrheit zu bekommen für etwas das richtig Geld kostet. Glasfaser-Neuverlegung zum Beispiel. Keine Chance, da ist der Gesetzgeber gefragt. Oder wenn Sie in ehemaligem Bundeseigentum wohnen:
Geld vom Heuschrecken-Investor für Infrastruktur-Nachrüstung??- Hallo, gehts noch?
Flächendeckend Glasfaser bis zum DSLAM im Ruhrpott-Hochhaus wie im Oberpfälzer Einfamilienhaus - das wärs, liebe Telekom! Die letzte Meile (in der Praxis: intern im Mehrfamilienhaus) kann nachgerüstet werden, sobald die Regierung die gesetzlichen Voraussetzungen geschaffen hat.
Welcher private Nutzer braucht schon 100Mbit und mehr?
Ganz viele Leute in D wären schon mit 10 Mbit mehr als zufrieden!

Und bei Vodafone aka Kabel-D ist (bisher?) nach der Unterschrift meistens gar nichts mehr passiert. Hat der Bürger ein Recht auf schnelles Internet???
Ha! Der war gut! Da könnte man ja auch gleich gerechte Altersversorgung, Bildung auch für Nichtakademikerkinder oder ähnliche Spät68er-Sozialromantik fordern!

Antworten

nicht registrierter User


RE: Schnelles Internet überall: Telekom-Chef Höttges beschwört eigenen Glasfaserausbau
22.05.2018 14:08

Alles super in der Theorie, funktioniert nur leider in der Praxis nicht.
Letztes jahr wurde bei mir auf Vectoring ausgebaut.
Vorher gingen über ADSL2+ stabil 25MBit/s. Jetzt gehen über Vectoring ganze 15MBit/s. Bezahlen tu ich natürlich für 50MBit/s.....
Ein wahnsins Fortschritt!

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken