Thema: Mit Employer Branding gegen den Fachkräftemangel angehen

erstellt am: 15.07.2013 09:39

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Employer-Branding-Reihe, Teil 1
Mit Employer Branding gegen den Fachkräftemangel angehen


In unserer sechsteiligen Employer-Branding-Reihe verraten wir Ihnen, was notwendig ist, um eine Arbeitgebermarke erfolgreich aufzubauen, und welche grundlegenden Schritte Sie dabei beachten sollten.

zum Artikel

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 757

Kommentar zu: Mit Employer Branding gegen den Fachkräftemangel angehen
15.07.2013 09:39

Und ebenfalls wichtig: Wie bewerten die eigenen Mitarbeiter das Unternehmen und das Management? Wenn die eigenen Mitarbeiter schon nicht überzeugt sind, wie will man dann potentielle neue Mitarbeiter überzeugen? Gerade bei vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen scheint man gar nicht zu wissen (oder nicht zu wissen wollen), wie stark der Ruf als Arbeitgeber bereits gelitten hat. Ist der Ruf erst einmal ramponiert, bleibt man in der Personalabteilung recht ungestört.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken