Thema: Regierung will Hightech-Unternehmen unterstützen

erstellt am: 03.09.2014 17:45

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Bundeskabinett
Regierung will Hightech-Unternehmen unterstützen


Die Regierung will die Rolle von Hightech aus Deutschland für Wirtschaft und Gesellschaft stärken. Eine entsprechende Strategie will das Bundeskabinett an diesem Mittwoch in Berlin beschließen. Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) stellt die Pläne danach der Öffentlichkeit vor.

zum Artikel

Antworten

ibw-oberhaching





dabei seit: 06.05.2009

Beiträge: 247

Kommentar zu: Regierung will Hightech-Unternehmen unterstützen
03.09.2014 17:45

Worte statt Taten (Erwin Pelzig) ?

Es bleibt einerseits abzuwarten, ob es denn bei den gestern abend (3.9.2014) behaupteten 11 Milliarden Euros bleibt, andererseits ist noch völlig unklar, ob und wieviel neues Geld da tatsächlich in die Hand genommen wird. Es ist zu befürchten, dass es bei dem genannten Betrag überwiegend nur um eine öffentlichkeitswirksame Neubewertung bestehender Förderprojekte handelt (Quelle: Tagesschau der ARD um 20:00 vom 3.9.2014)
Was Hightech ist und damit gefördert wird , bestimmten bisher leider meist(selbst gut bezahlten) Lobbyisten. Und der Aufwand, den ein Mittelständler oder gar Existenzgründer aktuell treiben muss, um an die Gelder der aktuellen Förderprogramme zu kommen rentiert meist nicht
Haben wir nicht alle erlebt, wie gut die Energiewende und die durchaus sinnvolle Einführung von Smart Metering funktionieren?. Vom Siegeszug der deutschen Chipindustrie und der deutschen Batterieforschung in der Welt einmal ganz abgesehen [Ironiemodus aus].

Sinnvoller wäre es, zusätzliches Geld/Fördermittel Geld in den DSL-Ausbau auf dem Land und in bessere Ausbildung zu stecken. Das fängt bereits mit den Grundschulen an...

Edit 4.9. Beitrag mit den zusätzlichen Informationen aus der Tagesschau überarbeitet
* zuletzt geändert von: ibw-oberhaching am 04.09.2014 um 18:02 Uhr *

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken