Thema: Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max

erstellt am: 20.01.2020 09:20

Antworten: 5

Diskussion zum Artikel



Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max


Der US-Luftfahrtkonzern Boeing hat ein neues Software-Problem bei dem mit Flugverboten belegten Krisenjet 737 Max gefunden, das eine Wiederzulassung erschweren könnte.

zum Artikel

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 765

Kommentar zu: Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max
20.01.2020 09:20

Bitte den Flieger einmotten und ein Nachfolgemodell auf den Markt bringen. Wer will denn damit noch fliegen? Also, ich nicht.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max
20.01.2020 09:59

Dann aber bitte das Delta veröffentlichen. Was genau ist anders beim Nachfolger.

Antworten

ktelektronik@gmx.de





dabei seit: 15.10.2014

Beiträge: 65

RE: Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max
20.01.2020 19:16

Versuch: Füge in irgendeine Software ein „;“ ein, vielleicht bleibt das Gerät in der Luft und kommt nie wieder runter.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max
27.01.2020 09:07

Die Piloten sollten im Notfall auch ohne Software den Flieger steuern können,
es kann doch nicht sein dass man komplett von der Steuerungssoftware abhängig ist.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max
27.01.2020 18:58

So viel Macht will man denen nicht geben.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken