Thema: Personalrecruiting im Umbruch – mehr Kommunikation auf der Agenda

erstellt am: 12.06.2013 11:04

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Studie Employer Branding 2012
Personalrecruiting im Umbruch – mehr Kommunikation auf der Agenda


Wie sieht Employer Branding in der Realität aus? Welche Maßnahmen werden umgesetzt? Und welche Trends zeichnen sich ab? Diese und weitere Fragen beantwortet die Studie Employer Branding 2012.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Personalrecruiting im Umbruch – mehr Kommunikation auf der Agenda
12.06.2013 11:04

Meiner Meinung ist Employer Branding heute unablässig, besonders für Unternehmen von Branchen die unter einem Fachkräftemangel leiden. Auf http://www.headhunter-light.de/employer-branding-studie-internet-gewinnt/ fand ich einen Artikel der sich auf Studien beruft, wonach 99% aller potenziellen Bewerber sich zunächst die Homepage des Unternehmens anschauen. Meiner Meinung nach sollte das Unternehmen dort auch über Maßnahmen berichten, die zu einer Work Life Balance etc. beitragen. Facebook denke ich wird eher für das Privatvergnügen genutzt, Business-Netzwerke schätze ich als gute Kommunikationsmöglichkeiten ein. Dort können potenzielle Bewerber direkt mit konkreten Ansprechpartnern in Kontakt treten.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken