Thema: Gehaltsreport Elektronikbranche 2013 – was bei Ihren Kollegen auf dem Lohnzettel steht

erstellt am: 07.03.2013 18:35

Antworten: 4

Diskussion zum Artikel


Gehalts-Check für Elektroingenieure
Gehaltsreport Elektronikbranche 2013 – was bei Ihren Kollegen auf dem Lohnzettel steht


Verdienen Sie genug im Branchenvergleich – oder gibt es Luft nach oben? Lohnt sich eventuell ein Wechsel des Arbeitgebers? Und was steht bei Ihren Kollegen im Schnitt auf dem Lohnzettel? Der Elektronik-Gehaltsreport von ELEKTRONIKPRAXIS und semica gibt Antworten.

zum Artikel

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 765

Kommentar zu: Gehaltsreport Elektronikbranche 2013
07.03.2013 18:35

Wenn im Bereich F&E die Gehaltsangaben sogar teilweise niedriger als im Vorjahr ausfallen, schließe ich daraus, dass der Fachkräftemangel, über den seit Monaten in den deutschen Medien berichtet wird, nicht wirklich existiert. Die Gehälter müssten sonst nach den Regeln von Angebot und Nachfrage ja geradezu in die Höhe schießen.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Gehaltsreport Elektronikbranche 2013 – was bei Ihren Kollegen auf dem Lohnzettel steht
23.03.2013 22:24

als Silberrücken mit 60+ muß ich froh sein, nach einigen Monaten Suche wieder einen neuen Einsatzort gefunden zu haben. Da sich mein Gehalt seit über 10 Jahren in meiner gesamten Umgebung (trotz vielseitiger Erfahrungen!) nur noch stagnierend bzw mit entsprechendem Kaufkraftverlust tendenziell nach unten bewegt hat, verwundern mich Ihre seit Jahren angegebenen gehaltsmäßigen Höhenflüge etwas.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Gehaltsreport Elektronikbranche 2013 – was bei Ihren Kollegen auf dem Lohnzettel steht
26.03.2013 09:24

Glaube keiner Statsitik, die du .....
Also wer finanziert diesen Verlag, wer hat die Studie in Auftrag gegeben?
Das sind Angaben, die mir hier fehlen. Gerade als Ing. wollen wir die Dinge nicht so oberflächlich sehen, wie ja in der Politik üblich.
Das wäre eine pos. Änderung
schönen Tag noch

Antworten

MaHafner





dabei seit: 06.05.2009

Beiträge: 52

RE: Gehaltsreport Elektronikbranche 2013 – was bei Ihren Kollegen auf dem Lohnzettel steht
26.03.2013 13:31

Lieber Leser,
herzlichen Dank für Ihre Anmerkungen, die ich als Redakteurin der Elektronikpraxis gerne kommentiere.
Die Studie ist ein 100-iger Leserservice unseres Verlagshauses in Zusammenarbeit mit dem Jobportal für die Elektronikbranche semica. Einen dritten Auftraggeber gibt es nicht.
Das Geschäftsmodell unseres Verlages umfasst im Schwerpunkt Fachinformationen, Services und Fortbildungsangebote für indusrielle Anwender. Die Erlösquellen liegen wie bei den meisten Medien in Abomodellen, Zusatzangeboten und natürlich auch in der Werbung - sonst könnten wir unser für den Leser kostenloses Online-Angebot gar nicht betreiben.
Unser Geschäftsmodell umfasst nicht die Durchführung von durch die Industrie gesponserter Studien mit dem Ziel, die Ergebnisse unseren Lesern als unabhängig unterzujubeln. Und wir leisten auch keine bezahlte Lobbyarbeit für Arbeitgeberverbände o.ä.
Der Gehaltsreport Elektronikbranche läuft inzwischen im 2. Jahr und basiert in erster Linie auf Online-Befragungen der Zielgruppe die wir Dank der Reichweite unserer Medien sehr gut erreichen. Mit jedem Jahr steigt dank reger Beteilung von Lesern wie Ihnen die Anzahl der Fallzahlen. Durchgeführt und aufbereitet wurde der Report von professionellen Marktforschern unseres Hauses.
Betrachten Sie den Gehaltsreport am besten als einen kostenlosen Service von ELEKTRONIKPRAXIS und semica mit dem Ziel, Elektronik-Professionals eine Orientierung im Markt zu geben.
* zuletzt geändert von: Redaktion EP am 26.03.2013 um 13:33 Uhr *

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken