Thema: Warum Intros schlafen gehen und Extros an die Bar

erstellt am: 26.10.2017 10:01

Antworten: 8

Diskussion zum Artikel



Warum Intros schlafen gehen und Extros an die Bar


Ich bin introvertriert. Wir Introvertierten hassen lange Meetings, Facebook-Likes und Smalltalk. Wir denken lieber nach. Ist das noch normal?

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Warum Intros schlafen gehen und Extros an die Bar
26.10.2017 10:01

Herr Dueck, lassen Sie uns mal den Kaffeetisch aufsuchen. Dort werden üblicherweise die wichtigen Sachen besprochen.

Antworten

Claus_A





dabei seit: 21.03.2011

Beiträge: 10

RE: Warum Intros schlafen gehen und Extros an die Bar
27.10.2017 09:33

Es soll sogar Extros geben, die Intros leben lassen wie sie wollen und sogar welche die vorher nachdenken was sie sagen...

Antworten

nicht registrierter User


RE: Warum Intros schlafen gehen und Extros an die Bar
27.10.2017 09:35

Der Artikel beschreibt eingehend, wie krank unser System und in diesem pezifischen Fall die Firmenkultur in vielen Unternehmen ist. Extro-Eigenschaften waren vielleicht in der Vergangenheit von Vorteil, um die Mitarbeiter mitzureissen oder als Sales-Keule einen Kunden weichzureden. Aber diese Zeiten sind vorbei! Heute kommt es, dadurch das Wissen en masse vorhanden ist, auf Wissenkompetenz und Lösung orientiertheit und das erfassen komplexer Zusammenhänge an. Dazu zählt auch die soziale intelligenz die einen wichtige komponente diesesKomplexes bildet. Einen Egomanen der sich ständig im Scheinwerferlich oder im Focus sehen will braucht diese Welt nicht mehr. Aufgeschlossenen, empfindliche den kernpunkt sofort erfassende, motivierende, die Freiheit bis zu gewissen Grenzen den Mitarbeitern zu ermöglichende Führungskräfte sind ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Firma.Ergo, wir brauchen keine Extrovertierten! Aber die Introvertierten müssen sich etwas extro aneignen, sonst sind sie zu trocken und Fade, das ist auch nicht des Wesens kern.

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 765

RE: Warum Intros schlafen gehen und Extros an die Bar
27.10.2017 09:55

In der Regel sind das die klügsten Köpfe im Projekt. Wenn man den Intros bloß nicht immer alles aus der Nase ziehen müsste!

Antworten

FERGEHOF





dabei seit: 11.04.2012

Beiträge: 203

RE: Warum Intros schlafen gehen und Extros an die Bar
27.10.2017 10:27

Hat der Chef keine Ahnung von der Arbeit und glaubt nur an seine eigenen Führungsqualitäten, sind die Extros klar im Vorteil. Der Chef erkennt viel leichter die Leistungen der Extros und fördert sie entsprechend. Im Grunde kommt das der Arbeit in der Gruppe zu Gute. Die Intros leisten im Stillen, während die Extros sich nach oben absetzen.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Warum Intros schlafen gehen und Extros an die Bar
27.10.2017 10:48

Die Intros setzen sich auch ab. Zum Wettbewerber.

Antworten

ibw-oberhaching





dabei seit: 06.05.2009

Beiträge: 247

RE: Warum Intros schlafen gehen und Extros an die Bar
27.10.2017 21:12

Oh wie schön, dass es diese schwarz-weiss Schubladen gibt!
DAS ist der digitale Wandel! Dass es in einer üblicherweise analogen Welt auch hell-, mittel- und dunkelgraue Zwischentöne in nur allen erdenklichen Schattierungen gibt, würde doch für unsere digitalen Schubladenspezialisten das Leben nur unnötig schwer machen.
Gibt es nicht überall solche und solche?

Antworten

nicht registrierter User


RE: Warum Intros schlafen gehen und Extros an die Bar
29.10.2017 08:04

Im RGB-Farbmodell gibt es z. B. 256 Farben und dabei zwischen 000000 und FFFFFF, über 010101, 020202, usw. bis FEFEFE, genau 254 Grautöne.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken